Sozialhilfe: Die falschen Klischees rund ums Bürgergeld (www.zdf.de)
from Haven5341@feddit.de to dach@feddit.de on 15 Dec 2023 17:43
https://feddit.de/post/6742634

Das Bürgergeld ist mit Klischees und Zerrbildern aufgeladen. Dabei ist die Gruppe der Bezieher sehr unterschiedlich und nur eine Minderheit wirklich arbeitslos. Was Experten sagen.

Im Zuge der Haushaltsdebatte wurde in den vergangenen Wochen immer wieder auch über das Bürgergeld diskutiert. Vor allem von Seiten der Union und FDP wurde immer wieder gefordert, es zu kürzen. Nun sehen die Ampel-Pläne 1,5 Milliarden Euro Einsparungen beim Bürgergeld vor.

Damit kommt die Bundesregierung auch einer Mehrheit der Deutschen entgegen. Im repräsentativen ARD-Deutschlandtrend von “infratest dimap” sprachen sich zuletzt zwei Drittel der Befragten für Einsparungen beim Bürgergeld aus.

Mehrheit will Armen Geld kürzen. Warum?

64 Prozent der Menschen in Deutschland sind also der Meinung, dass am unteren Ende der Gesellschaft gespart werden soll. Wie erklärt sich diese Mehrheit? “Bei vielen herrscht fälschlicherweise das Bild des faulen, auf dem Sofa liegenden, die Bierflasche in der Hand haltenden Nichtstuers vor, der nicht arbeiten will und auf unsere Kosten lebt”, erklärt der Kölner Armutsforscher Christoph Butterwegge im Gespräch mit ZDFheute.

Was verraten die offiziellen Bürgergeld-Zahlen?

Dabei zeigen die Bürgergeld-Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: von den etwa 5,5 Millionen Leistungsberechtigten sind

Insgesamt zählt die Bundesagentur

[…]

#dach

threaded - newest

Haven5341@feddit.de on 15 Dec 2023 17:51 collapse

Wie erklärt sich diese Mehrheit?

Weil Jahrelang CDU und SPD mithilfe einer willfährigen Presse solche Zerrbilder eines komplett wertlosen und schmarotzenden Armen in die Köpfe der Bürger gehämmert haben?! Ich habe die Zeit erlebt. Was da an reiner Hetze ablief war nicht feierlich und gut ist es immer noch nicht, wenn auch besser.

Sarrazins Speiseplan für einen Ein-Personen-Haushalt sieht zum Beispiel für ein Mittagessen eine Bratwurst für 38 Cent mit 150 Gramm Sauerkraut für 12 Cent und Kartoffelbrei für 25 Cent plus Gewürze und Öl für 20 Cent vor. … Voraussetzung ist allerdings, dass kein Geld für Alkohol ausgegeben wird.

www.lawblog.de/…/1-tasse-kaffee-und-1-banane/

“Wer arbeitet, soll etwas zu essen haben, wer nicht arbeitet, braucht nichts zu essen.”
- Franz Müntefering, Bundesminister für Arbeit und Soziales, nach von SPD-Abgeordneten am Donnerstag bestätigten Medienberichten am Dienstag in einer Fraktionssitzung

www.jungewelt.de/bibliothek/zitat/?id=98

usw. usf.