Stimmungsmache in sozialen Medien: Baerbocks Digitaldetektive decken russische Desinformationskampagne auf (archive.is)
from Haven5341@feddit.de to dach@feddit.de on 26 Jan 2024 07:44
https://feddit.de/post/8261213

Es ist ein Trommelfeuer der Lügen: Spezialisten des Auswärtigen Amts haben auf der Kurznachrichtenplattform X eine systematische russische Kampagne ausgemacht. In der Bundesregierung wächst die Sorge vor Wahlbeeinflussung.

#dach

threaded - newest

Haven5341@feddit.de on 26 Jan 2024 07:50 next collapse

Das ist eine seltsame Headline aber ein erschreckender Artikel. Zwei fake Tweets pro Sekunde. und die Platform unternimmt offenbar nichts. Hoffentlich geht es Musk jetzt mal langsam an den Kragen.

Ranslite@feddit.de on 26 Jan 2024 08:05 next collapse

Ich bin so froh, dass meine Eltern ihr Handys nur zum spielen und WhatsApp benutzen. Socialmedia ist für die ein Fremdwort.

[deleted] on 26 Jan 2024 08:21 next collapse

.

Zacryon@feddit.de on 26 Jan 2024 08:32 collapse

WhattsApp ist Social Media.

Ranslite@feddit.de on 26 Jan 2024 08:36 collapse

Ich verorte das eher unter Instantmessaging.

Zacryon@feddit.de on 26 Jan 2024 09:23 next collapse

Was man als Form von sozialen Medien verstehen kann. :>

Int_not_found@feddit.de on 26 Jan 2024 10:14 collapse

Die App mutiert aber auch solangsam von der Messengerapp zu Social Media mit Instantmessage-Funktion.

Mit Status und Channel Funktion und der Möglichkeit immer mehr immer zielloser Weiterzuleiten, kann man auch dort mittlerweile seine tägliche Dosis Lack abholen, wenn es einem da nach verlangt.

notapantsday@feddit.de on 27 Jan 2024 11:44 collapse

Wobei es da auch noch Hürden gibt. Meine Mutter hat bis heute nicht verstanden, wie sie sich meinen Status ansehen kann.

muelltonne@feddit.de on 26 Jan 2024 08:37 next collapse

Das ist übrigens auch der Grund, warum ich Trolle & Trottel mittlerweile recht radikal blocke. Es gibt zwar gute Argumente, dass man auch mit Wirrköpfen sprechen muss, damit die irgendwann eine Einsicht haben, aber im Internet hast du es dann doch plötzlich mit Propaganda-Bots und solchen staatlichen Kampagnen zu tun und da hilft diskutieren halt null

PreppaWuzz@discuss.tchncs.de on 26 Jan 2024 13:24 next collapse

Das ist anderswo vermutlich nicht besser. Ich bekomme in letzter Zeit bei Youtube vermehrt rechten Müll angezeigt und das passt eigentlich überhaupt nicht zu meinem Nutzungsprofil, wird also vermutlich über die Gesamtstatistik da mit reingespült.

Wobei noch schlimmer als das Zeug selbst finde ich immer die Kommentare, wenn ich dann mal runterscrolle. Ich kann auch nur hoffen, dass die meisten von irgendwelchen Bots kommen, aber ich befürchte da sind noch genügend echte Menschen mit dabei.

h4wk3y3@feddit.de on 27 Jan 2024 05:57 next collapse

Das ist mir auch aufgefallen. Seit wenigen Wochen ist etwa jedes zehnte Video bei YouTube rechte Propaganda, teilweise mit nur einer Handvoll Kommentaren. Keine Ahnung, wie die es in meinen Feed geschafft haben.

notapantsday@feddit.de on 27 Jan 2024 11:42 collapse

Ich hatte letztens zwischen meinen Shorts ein Video von einer Traktordemo (hier in Deutschland) und die Kommentare waren alle entweder eindeutig maschinell übersetzt oder sogar direkt auf Russisch. Und alle natürlich Anti-Ampel, Deutschland geht den Bach runter, Umsturz jetzt…

cygon@lemmy.world on 27 Jan 2024 12:09 collapse

Ich glaube jetzt, wo Musk auf die Russland-Linie eingeschwenkt ist, wird da wenig passieren.

Es würde sowieso für diejenigen, die die Situation garnicht wahrnehmen, nach einem ziemlich krassen Eingriff aussehen. Aber sollte Twitter doch irgendwie bestraft oder gesperrt werden, werden wahrscheinlich direkt die AfD-Zombies in eine Empörungwelle über “Zensur” gesteuert (die “Drücken”-Seite) während Lobbyisten und geschmierte Politiker die Maßnahmen von Innen aufhalten (die “Ziehen”-Seite).

Quasi wie zu Zeiten das Kalten Kriegs, nur dass wir entweder nach 30 Jahren halt vergessen haben, wie die Sache abläuft oder soziale Medien einfach einen zu direkten Zugang zu den Opfern erlauben um es zu verhindern.

Haven5341@feddit.de on 27 Jan 2024 12:21 collapse

wird da wenig passieren.

Da wäre ich mir nicht zu 100% sicher.

The European Union announced a formal investigation Monday into X, the social media platform owned by Elon Musk, accusing it of failing to counter illicit content and disinformation, a lack of transparency about advertising and “deceptive” design practices.

The inquiry is perhaps the most substantial regulatory move to date against X since it scaled back its content moderation policies after Mr. Musk bought the service, once known as Twitter, last year. The company’s new policies have led to a rise in incendiary content on the platform, according to researchers, causing brands to scale back advertising.

In going after X, the European Union is for the first time using the authority gained after last year’s passage of the Digital Services Act. The law gives regulators vast new powers to force social media companies to police their platforms for hate speech, misinformation and other divisive content. Other services covered by the new law include Facebook, Instagram, Snapchat, TikTok and YouTube.

nytimes.com/…/x-twitter-european-union-investigat…

MrCookieRespect@reddthat.com on 26 Jan 2024 08:01 next collapse

Ja rechtliche Schritte einleiten. Aufgehts. Nicht trödeln.

Und verdammt nochmal, unsere Bundesregierung ist echt miserabel im Marketing.

quarry_coerce248@discuss.tchncs.de on 26 Jan 2024 10:42 collapse

Unsere Bundesregierung hat auch echt beschissene Inhalte zu vermarkten. Die sind in Regierungsverantwortung. Die brauchen nicht labern, sie könnten tun und die Probleme der Klimakatastrophe, des Sozialabbaus, der erstarkenden Rechten aktiv angehen und beheben.

MrCookieRespect@reddthat.com on 26 Jan 2024 12:17 collapse

Naja sie könnten sich zumindest darum kümmern das die Zustimmung im Volk nicht völlig abzischt und das sie aktiver die positiven Dinge vermarkten um der AFD Wind aus den Segeln zu nehmen.

Nacktmull@lemm.ee on 26 Jan 2024 08:38 next collapse

Endlich mal, dann bitte noch die 1000 anderen Kampagnen aufdecken und in der Folge X dichtmachen.

muelltonne@feddit.de on 26 Jan 2024 10:39 collapse

Das Problem ist halt, dass Russland dann nach und nach einen Dienst nach dem anderen abklappert. Bei X ist das sehr offensichtlich, weil Musk halt alles kaputt gemacht hat und auch die Teams, die gegen solche Netzwerke vorgegangen sind, gefeuert hat. Aber: Wir sollten uns jetzt nicht vormachen, dass solche Kampagnen nicht auch auf Reddit, Facebook, Instagram, TikTok, Mastodon, Bluesky, 4chan, Imgur, Telegram, WhatsApp und überall anders laufen. Und dass es halt auch haufenweise Leute gibt, die die Talking Points dann am Stammtisch nachplappern

(das gilt übrigens auch hier für Feddit: Es wäre erschreckend einfach hier so 20-40 Userkonten einzurichten und dann automatisiert solche Inhalte einzureichen. Das können ja auch durchaus Artikel normaler Medien sein, die entsprechende russische Narrative pushen. Die 39 anderen Accounts wählen dann die Beiträge hoch oder posten halt irgendeinen KI-generierten Krams drunter. Oder halt so fefe-Style einfach random “Einmal mit Profis arbeiten” , “Die Ampel macht echt keinen guten Eindruck” und “Es geht alles den Bach runter”.

Nacktmull@lemm.ee on 26 Jan 2024 11:45 collapse

Social Media war ein Fehler …

muelltonne@feddit.de on 26 Jan 2024 12:12 collapse

Das hat übrigens nichts mit Social Media zu tun - wir kennen die gleiche Taktik von der damaligen Sowjetunion, die etwa im Kalten Krieg auch diverse Medien, Gruppierungen und Personen in Westdeutschland und in anderen Ländern finanziert hat. So waren etwa größere Teile der Friedensbewegung sowjetisch unterwandert.

Nacktmull@lemm.ee on 26 Jan 2024 12:33 next collapse

Karl-Heinz Kurras war inoffizieller Mitarbeiter des MfS und Peter Urbach war verdeckt für den Verfassungsschutz tätig.

Selbstverständlich gibt es Desinformationskampagnen und false flag Aktionen schon deutlich länger als das Internet. Social Media hat die Effektivität solcher Kampagnen jedoch signifikant gesteigert. Darauf wollte ich mit meinem, zugegeben missverständlich kurzen, Kommentar anspielen.

TwoCubed@feddit.de on 27 Jan 2024 10:39 collapse

Aber social media hat es so viel einfacher gemacht.

Ich würde aber weitergehen als social Media. Denn sämtliche Webseiten, die behaupten Journalismus zu betreiben haben eine Kommentarfunktion. Hier findet man in der Regel den Bodensatz der Gesellschaft.

Smartphones waren der Fehler. Das Internet ist prinzipiell auf ein paar Apps zusammengeschrumpft und es ist viel zu leicht zu bedienen. Die Blimmsen haben früher einfach nur gesagt “nee du, Computer sind nichts für mich” und haben sich höchstens mit 2-3 weiteren Dullies zum Feierabendbierchen getroffen. Heute haben genau diese Dullies Zugang zum Internet über ihre Telefone und wissen nicht, was man da eigentlich machen kann, außer sich über Dinge aufzuregen, von denen sie keine Ahnung haben.

gapbetweenus@feddit.de on 26 Jan 2024 09:33 next collapse

Wachen wir langsam dafür auf, das wir in einem Informationskrieg mit Russland sind?

cashews_best_nut@lemmy.world on 26 Jan 2024 10:05 next collapse

Auf Wiedersehen

gapbetweenus@feddit.de on 26 Jan 2024 10:07 collapse

Hab ich was verpasst?

cashews_best_nut@lemmy.world on 26 Jan 2024 15:32 collapse

Entschuldigung, mein Deutsch ist schiesse. :/

RichieRich@feddit.de on 27 Jan 2024 14:08 collapse

Das wusste ich schon länger, dass Russland Europa schwächt. Und unser schwächste Glied in der EU ist Ungarn. Dicht gefolgt von der Türkei und Polen. Überall wird Propaganda-Krieg betrieben.

punkisundead@slrpnk.net on 26 Jan 2024 10:31 next collapse

Und? Wird die Bundesregierung jetzt endlich Twitter verlassen?

cygon@lemmy.world on 27 Jan 2024 11:56 next collapse

Ich wünschte solche Informationen würden mal richtig “an die große Glocke gehangen” und zu dem Thema im Alltag, wenigstens für ein paar Monate.

Denn genau diese Manipulation passiert in absolut massivem Ausmaß mittlerweile seit gut 10 Jahren und wir werden langsam von Russland-gesteuerten Rechten überrollt ohne dass eine nennenswerte Reaktion - ob durch Land oder Bevölkerung - überhaupt erfolgt.

Am übelsten finde ich, dass gerade diejenigen, die da reingezogen wurden und mit permanenter Wut im Bauch den Müll weiterverbreiten, komplett überzeugt sind dass sie die “Informierten” sind und alle anderen manipuliert werden. Ja sicher, nach 40 Jahren lobby-höriger konservativer Regierung und 40 Jahren Rechtsdrift ist die Lösung gewiss: noch mehr Rechts - am besten als Vassallenstaat von Russland.

Nicht weniger als eine zweite 1968er-Bewegung braucht es, um da überhaupt wieder rauszukommen.

gajustempus@feddit.de on 27 Jan 2024 12:40 collapse

die Leute, die sich zumindest ETWAS mit Medien, Russland und Co. auskennen, kennen das doch schon alles.

Wie man in der Ukraine sieht, fehlt Russland eben die militärische Durchsetzungskraft und auch das entsprechende Geld, etwas daran zu ändern. Also greift man zu asymmetrischen Angriffsvektoren, die in jedem Krieg wunderbar funktionieren: Zersetzungsangriffe eben.

Warum wir uns dagegen aber nicht wehren und es stattdessen in unserem Land rumoren und die Kräfte erstarken lassen, kann ich mir allerdings nur mit Korruption an den “richtigen” Stellen erklären. Und naja - schauen wir mal, welche Parteien bzw. welche Parteivertreter da jahrelang an den entsprechenden Stellen gehockt haben und historisch gesehen eh schon immer für derartige Dinge empfänglich waren.

DANN können wir ggf. mal anfangen, Methoden GEGEN diese von Russland geführten Einflüsse, die effektiv einen Angriff darstellen, zu finden und passend vorzugehen. Wichtiger, erster Schritt wäre es, diese Schwachstellen in unserem Land zu finden und zu flicken.

Harbinger01173430@lemmy.world on 27 Jan 2024 13:10 collapse

Hallo u.u