Debatte um Energy-Drinks: Altersbeschränkung in Deutschland? (www.swr.de)
from mettwurstkaninchen@feddit.de to dach@feddit.de on 15 Apr 2024 18:10
https://feddit.de/post/11128721

#dach

threaded - newest

woelkchen@lemmy.world on 15 Apr 2024 18:39 next collapse

Durch den süßen Geschmack und das gezielte Marketing über Social-Media-Influencer:innen sind Energydrinks gerade bei Kindern und Jugendlichen beliebt.

Klingt eher nach einem Argument für ein Werbeverbot.

germanatlas@lemmy.blahaj.zone on 15 Apr 2024 21:19 collapse

Beides?

rbn@sopuli.xyz on 16 Apr 2024 06:31 collapse

Müsste man dann nicht eher koffeinhaltige Getränke und Lebensmittel generell einschränken? Oder inwiefern ist es weniger schädlich, wenn sich jemand drei Kannen Kaffee am Tag reinpfeift? Bzw. wenn es um Zucker geht, dann eben auch normale Limonaden?

Ich bin zwar selbst kein Freund von Energy Drinks aber ein Verkaufsverbot einer einzelnen Produktgruppe halte ich nicht für zielführend. Solange es nur Lidl macht, kaufen die Jugendlichen dann eben woanders. Und wenn es flächendeckend eingeschränkt wird, lassen sich die Hersteller was einfallen und verkaufen statt Energy Drinks High-Koffein-Kaffee, -Fruchtsaft, -Milch oder -Wasser.

Ähnliches hat man vor Jahren bei der Einführung des Dosenpfands beobachten können. Plötzlich waren die meisten Energy Drinks auf Molkebasis, da es somit ein Milchgetränk und pfandfrei war.

Also WENN man etwas neu regeln möchte, dann fände ich es besser, wirklich die Ursache (Koffein, Zucker, Werbung an Minderjährige, …) anzugehen.

Daqu@lemm.ee on 16 Apr 2024 12:14 collapse

statt Energy Drinks High-Koffein-Kaffee

Kaffee hat eh mehr Koffein als Energy Drinks. Wir viel genau kann dir bei frischem Kaffee kaum einer sagen, das schwankt sehr stark. Costa hat bei James Hoffman aber sehr gut abgeschnitten, da bekommt man die volle Dröhnung.