Antisemitischer Angriff in Berlin: Molotowcocktails auf Synagoge in Mitte geworfen (www.tagesspiegel.de)
from Takios@feddit.de to dach@feddit.de on 18 Oct 2023 08:55
https://feddit.de/post/4658474

#dach

threaded - newest

Takios@feddit.de on 18 Oct 2023 08:59 next collapse

Immerhin wurde niemand physisch verletzt und am Gebäude entstanden auch keine Schäden. Aber die Signale, die diese sinnlose Gewalt sendet, sind natürlich Gift für die mentale Gesundheit der Betroffenen… :(

Chariotwheel@kbin.social on 18 Oct 2023 09:26 next collapse

Ja, es erscheint erstmal fast lustig, dass die Angreifer kacke geworfen haben. Aber was ist beim nächsten Mal? Die Täter sind nicht gefasst, vielleicht treffen sie nächstes mal oder denken sich was anderes aus. Das muss sehr belastend for alle beteiligten sein.

arrr@lemmy.dbzer0.com on 18 Oct 2023 09:37 collapse

Nur zur Klarstellung, weil mich dein Kommentar verwirrt hat: Die Täter haben nicht mit Kacke geworfen, sondern sie haben kacke geworfen :D

burrito82@feddit.de on 18 Oct 2023 10:55 collapse

Würde ich sonst die Synagoge besuchen oder mich auch sonst nur regelmäßig in der Nähe aufhalten, würde ich jetzt vorher 2 mal überlegen, ob das jetzt nötig ist, mich dort aufzuhalten. Und damit wirkt der Terror doch schon. Dafür muss man doch noch nicht mal Jude sein.

Benutzer@feddit.de on 18 Oct 2023 23:58 collapse

Ist derzeit ja sowieso kaum möglich, sich dort aufzuhalten:

Die Brunnenstraße ist etwa 100 Meter vor der Synagoge abgesperrt. Fußgänger müssen auf die Rheinsberger und die Strelitzer Straße ausweichen. Das Gelände der Gemeinde ist unter Polizeischutz zugänglich.

Schon krass was aktuell in Berlin vor sich geht.

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 09:46 next collapse

In Berlin wird jede Synagoge von der Polizei beschützt. Wie konnte das den bitte passieren? Haben die gepennt?

anteaters@feddit.de on 18 Oct 2023 10:02 next collapse

Rund um die Uhr, sogar um 3:45?

punkisundead@slrpnk.net on 18 Oct 2023 10:04 next collapse

Objektschützer der Polizei waren nach Tagesspiegel-Informationen vor Ort, konnten den Anschlag jedoch nicht verhindern und die vermummten Täter, die nach dem Angriff zu Fuß flüchteten, auch nicht festhalten.

Laut Artikel

dubbel@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 11:30 collapse

Objektschützer in Berlin sind anscheinend keine “echten” Polizisten, und werden auch noch kriminell schlecht bezahlt:

rbb24.de/…/berlin-polizei-objektschuetzer-bessere…

Da hat man dann schnell sowas:

bz-berlin.de/…/verdacht-auf-volksverhetzung-ermit…

Oder sowas:

sueddeutsche.de/…/berlin-polizei-drogentaxi-1.512…

Benutzer@feddit.de on 19 Oct 2023 00:05 collapse

Habe jetzt über deinen ersten Link drübergelesen, wo geht da hervor, dass Objektschützer keine echten Polizisten seien? Ich lese da eher das Gegenteil, da ist ständig von Polizisten die Rede:

Das Gericht in Erfurt hatte im Fall eines angestellten Polizisten geurteilt, die Eingruppierung in die Stufe E4 des Tarifvertrags der Länder (Einstiegsgehalt aktuell: 2.500 Euro) sei zu niedrig. Denn die Tätigkeit im Objektschutz erfordere “gründliche Fachkenntnisse”.

dubbel@discuss.tchncs.de on 19 Oct 2023 15:56 collapse

Stimmt, aber im zweiten und dritten Artikel klingt es an:

Der Mann ist kein klassischer Polizist und Polizeibeamter, sondern war Wachmann im sogenannten Objektschutz der Polizei, wo Angestellte arbeiten, die Regierungsgebäude, Botschaften und Synagogen bewachen.

Und

Diese haben nicht dieselben Befugnisse wie Polizisten und werden auch nur in einem 16-wöchigen Lehrgang ausgebildet. Sie sind aber Angestellte der Berliner Polizei und tragen im Dienst eine Polizeiuniform.

Ich hätte schreiben sollen “kein ‘echter’ Polizeibeamter”, wobei ich auch versucht habe mit den Anführungszeichen die Aussage etwas abzuschwächen.

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 10:25 collapse

Ich hab noch nie keine Polizei vor einer Synagoge gesehen. Auch Nachts sind die immer da.

Lena@feddit.de on 18 Oct 2023 17:05 collapse

Krass. Wusste ich nicht. Wie traurig, dass das nötig ist.

[deleted] on 18 Oct 2023 10:03 next collapse

.

Tvkan@feddit.de on 18 Oct 2023 11:06 next collapse

Eine Erklärung, keine Rechtfertigung:

Menschen sind ziemlich beschissen drin, bei stunden-, tage- und monatelangem ereignislosen Rumsitzen permanent Aufmerksam zu sein.

Das gleiche Phänomen sieht man bei den “Fahrern” selbstfahrender Autos, Sicherheitskontrollen am Flughafen und möglicherweise auch Radarstationen russischer Flaggschiffe.

Benutzer@feddit.de on 19 Oct 2023 00:11 collapse

Die Synagoge wurde zum Glück nicht getroffen, sondern nur der Bürgersteig, weil die Angreifer von der gegenüberliegenden Straßenseite geworfen haben.
Glaubst du die hätten die auch von so weit weg geworfen, wenn es keinen Polizeischutz gegeben hätte?

Die Anwesenheit des Objektschutzes der Polizei Berlin hat verhindert, dass sich die Täter dicht genug annähern und ihr Ziel tatsächlich treffen konnten“, sagte Spranger über den Anschlagsversuch.

Bibez@lemmy.ml on 18 Oct 2023 20:00 next collapse

Das muss dieser Linksrutsch sein, von dem die CSU immer spricht.

Benutzer@feddit.de on 18 Oct 2023 23:55 collapse

Das muss dieser Rechtsruck sein, mit dem alle demokratischen Parteien vor der AfD warnen.

Bibez@lemmy.ml on 19 Oct 2023 14:19 collapse

Die CDU steht gegenwärtig nicht weit von der AfD.

Benutzer@feddit.de on 19 Oct 2023 00:14 collapse

Es wird schlimmer.

Davidsterne die an Gebäude geschmiert wurden:

Er verwies auf die Davidsterne, die in den vergangenen Tagen an mehrere Wohnhäuser in Berlin gemalt worden waren. „Diese antisemitischen Markierungen stellen objektiv eine massive Gefährdung für Jüdinnen und Juden dar, da sie eine Vorbereitung für antisemitische Gewalt sein können“, sagte der Landesbeauftragte.

Letzte Nacht begann es in Berlin am Brandenburger Tor und ging dann weiter nach Neukölln:

Nachdem eine Rakete der Hamas im Gaza-Streifen auf ein Krankenhaus gefallen war, versammelten sich am Brandenburger Tor hunderte Menschen und riefen antiisraelische Parolen. In der Nacht verlagerten sich die Unruhen nach Neukölln, dort wurden Barrikaden errichtet und in Brand gesetzt. Die Polizei musste mit Wasserwerfern anrücken.

(Das die Rakete definitiv von der Hamas stammt, ist afaik noch kein Fakt. Es gibt aber Videoaufnahmen und Beobachter gehen davon aus das es eine Rakete war die kurz zuvor aus dem Gazastreifen abgefeuert wurde.)

Wie schlimm die Lage aber insbesondere in Berlin ist, war mir bis zum lesen des Artikels nicht bewusst:

Spranger deutete darüber hinaus an, gemeinsam mit den Innenministerien der anderen Länder über Amtshilfe für Berlin zu verhandeln. „Man unterstützt Berlin bundesweit“, erklärte Spranger, ohne Details zu nennen. Im Einsatz sei schon jetzt auch die Bundespolizei.

Die Berliner Sicherheitkräfte „kommen zurzeit kaum noch aus den Stiefeln“, und versuchten „an allen Ecken sofort präsent zu sein und das jüdische Leben in Berlin abzusichern“, sagte Spranger.

Danke fürs teilen des Artikels.