[DE] Nach Farbattacke auf Berliner Weltzeituhr: Senat sieht Klimaaktivisten „als Sicherheitsrisiko für die Stadt“ (www.tagesspiegel.de)
from WuergerLarsDietrich@feddit.de to dach@feddit.de on 18 Oct 2023 05:38
https://feddit.de/post/4654356

Nach Straßenblockaden färbt die „Letzte Generation“ zusehends bekannte Wahrzeichen ein. Nun traf es ein weiteres Denkmal. Für den Senat ist „das Maß voll“. Und ob die Farbe komplett abgeht: unklar.

#dach

threaded - newest

WuergerLarsDietrich@feddit.de on 18 Oct 2023 05:40 next collapse

Sie warfen der „Letzten Generation“ vor, mit ihren Attacken den Schutz israelischen und jüdischen Lebens zu gefährden.

Was zum fick?! Das kann wohl nicht deren Ernst sein.
Bin ich auch gegen Isreal wenn ich mir wage die Polizei zu rufen?

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 06:52 next collapse

Es braucht halt irgendein Totschlagargument, um ein bisschen Farbschmiererei, wie sie in einer so großen Stadt eigentlich ständig und praktisch überall vorkommt, plötzlich zum Sicherheitsrisiko für die ganze Stadt aufzublasen.

germanatlas@lemmy.blahaj.zone on 18 Oct 2023 06:55 next collapse

Antisemitismus ist wenn Farbe

taladar@feddit.de on 18 Oct 2023 07:27 collapse

Das muss diese Farbe sein die Leute meinen wenn sie von “Farbe bekennen” sprechen? Im Fall von Antisemitismus dann wahrscheinlich braun.

occhineri@feddit.de on 18 Oct 2023 07:07 next collapse

Kann man diese Aussage antisemitisch werten? Sie relativiert m.E. in grobem Ausmass den täglich vorkommenden und sich stetig verschlimmernden tatsächlichen Antisemitismus. Das ist nicht nur lächerlich sondern auch grobfahrlässig.

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 08:44 next collapse

Wurde schon schlau formuliert.

Relativierend Antisemetistisch wäre eher die Aussage, dass Kritik an Israel immer antisemitisch, oder der Krieg gegen Palestina mit dem Holocaust vergleichbar sei.

Hier wird nur irgendwas von Sicherheit geschwafelt

tryptaminev@feddit.de on 18 Oct 2023 13:46 next collapse

tut sie auch und will sie auch. Kai Wegner hat Hans Georg Maaßen bis kurz vor der zweiten Berlinwahl unterstüzt. Der Maaßen, der seit Jahren mit antisemitischen Verschwörungsmythen und Hundepfeifen unterwegs ist.

Die momentane Situation wird genutzt, um vom Antisemitismus im “bürgerlichen” deutschen Lager abzulenken.

Spzi@lemm.ee on 18 Oct 2023 15:47 collapse

Auch auf einer operativen Ebene:

“Uns ist der Schutz unserer jüdischen Mitbürger so viel wert wie das Entfernen von Farbe. Daher zwingen uns Farbschmierereien in ein Dilemma. Sollen wir unserem Schutzauftrag nachkommen? Oder die Farbe entfernen? Wofür sollten wir uns entscheiden, falls wir nicht die Mittel für beides hätten?”

occhineri@feddit.de on 18 Oct 2023 19:50 collapse

Guter Punkt. Man muss dann ja nicht nur die Farbe entfernen, sondern auch noch aufwändige Schauprozesse gegen Aktivistys führen, die dann zwar ins Leere laufen, aber für den nächsten Wahlkampf bringts vielleicht was

arrr@lemmy.dbzer0.com on 18 Oct 2023 07:12 next collapse

Es geht darum, dass durch die Aktionen Polizeikräfte gebunden werden, die an anderen Stellen sinnvollere Arbeit leisten könnten.

Edit: ich halte die Argumentation des Senats nicht für sinnvoll, ich liefere nur die ausführlichere Aussage…

taladar@feddit.de on 18 Oct 2023 07:30 next collapse

Komischerweise sind die Politiker der gleichen Parteien aber oft für Überwachungsmaßnahmen mit hohen Raten an falschen Positiven die noch viel mehr Polizeiressourcen sinnlos binden. Fast so als wäre es nur eine Ausrede wenn es um Proteste geht die ihnen nicht genehm sind.

[deleted] on 18 Oct 2023 07:36 next collapse

.

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 08:18 next collapse

In einer Stadt dieser Größe beschmiert ständig und überall irgendwer irgendwas mit Farbe, das kann jeder Besoffene, das interessiert aber die Polizei nur in ganz bestimmten Fällen. Das ist einfach nur ein Fall richtiger Prioritäten.

Syndic@feddit.de on 18 Oct 2023 08:36 next collapse

Also ich hoffe jetzt mal schon, dass die Berliner Polizei nicht so dumm ist und Beamten welche jüdische Objekte und Personen schützen abzieht um eine Uhr zu schützen. Das wäre arg unverhältnismässig.

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 08:50 collapse

Ja, eigentlich sollte man annehmen, dass die irgendwann mal gelernt haben, eine Rechtsgüterabwägung vorzunehmen, und dabei das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit in der Regel als etwas schutzwürdiger zu bewerten, als das Recht auf Eigentum.

tryptaminev@feddit.de on 18 Oct 2023 13:49 collapse

Berliner Polizei:

*“Alles was wir anbieten können sind rechtwidrige Räumungen in einem gewalttätigen Großeinsatz gegen die rechtswidrig geräumten durchprügeln.” *

[deleted] on 18 Oct 2023 08:55 collapse

.

DarkThoughts@kbin.social on 18 Oct 2023 11:08 next collapse

Das Argument möchte ich gerne mal erklärt haben.

Spzi@lemm.ee on 18 Oct 2023 15:44 collapse

Achtung, alles Quatsch: Wenn die Polizei Farbe wegkratzen muss kann sie keine Juden beschützen, klar und einfach :)

Entsprechend verhält sich auch Der Würger antisemtitisch, wenn er die Aufmerksamkeit der Polizei durch Anrufe auf sich bindet.

yA3xAKQMbq@lemm.ee on 18 Oct 2023 11:15 collapse

EXTRABLATT! EXTRABLATT!

Der regierende Alleinherrscher Berlins, Kai Wegner der Kleine, untersagt ab sofort jegliche Straftaten außer jene gegen jüdische Einrichtungen, damit sich die Einsatzkräfte Berlins voll und ganz der Verfolgung der Straftaten gegen jüdische Einrichtungen widmen können!

EXTRABLATT! EXTRABLATT!

Papercrane@feddit.de on 18 Oct 2023 05:59 next collapse

Kaum protestieren Menschen anders weil normales rumlaufen und rufen nix bringt und dann sehen wir gleich dass wir doch nicht in so einer tollen Demokratie leben

Appoxo@lemmy.dbzer0.com on 18 Oct 2023 06:05 next collapse

Was hat Wahrzeichen beschmieren mit Demonstration zu tun?

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 06:41 next collapse

Warum ist ein beschmiertes Wahrzeichen ein Sicherheitsrisiko für eine ganze Millionenstadt?

Syndic@feddit.de on 18 Oct 2023 08:23 collapse

Schau dir mal an was sonst so bei Demonstrationen in der Weltgeschichte, zum Beispiel die Zivilrechtsbewegung in der USA, abgegangen ist. Da ist ein beschmiertes Wahrzeichen ganz unten auf der Liste von schlimmen Dinge.

Und auf was wir momentan noch immer beinahe ungebremst zusteuern, wird in den nächsten hundert Jahre wesentlich schlimmere Auswirkungen haben.

iamkindasomeone@feddit.de on 18 Oct 2023 09:25 collapse

Ja gut, man darf aber auch nicht ganz den Kontext außer Acht lassen. Die Forderungen der LG sind eigentlich ziemlich wischi waschi für den Aufwand den sie betreiben. Insofern kann man sich schon fragen, ob das ständige Blockieren von Straßen und Besprühen von Objekten nicht Overkill ist für diese Forderungen. Versteht mich nicht falsch, ich bin großer Fan von zivilem Ungehorsam und wie du schon sagst, war und ist er eine der wichtigsten Aktionsformen die zu vielen wichtigen Verbesserungen geführt haben. Aber jetzt jeden Tag mit einer neuen halbgaren Idee zu kommen, und wieder ein anderes x-beliebiges Objekt zu besprühen, in der Hoffnung dass die Regierung auf ihre Forderungen eingeht, die aber selbst bei weitem nicht ausreichend sind, um den Klimawandel zu stoppen, kann man ja durchaus mal kritisieren.

Syndic@feddit.de on 18 Oct 2023 09:58 next collapse

Die Frage war halt nun mal, “was das mit Demonstrieren” zu tun hat und ich habe aufgezeigt, dass man historisch schon ganz viel radikalere Sachen gemacht hat um “weniger wichtigere” Themen anzugehen. Ob deren Forderungen da nur halb-gar fertig gedacht wurden oder nicht ändert daran eigentlich wenig.

Aber ja, ich bin von den Forderungen von LG auch nicht wirklich überzeugt. Die gehen viel zu wenig weit und es müsste viel mehr gemacht werden um einen spürbare positive Veränderung am Klimawandel zu erreichen.

iamkindasomeone@feddit.de on 18 Oct 2023 10:05 collapse

Ja, da hast du Recht. Ich habe die Frage halt noch etwas weiter interpretiert.

Syndic@feddit.de on 18 Oct 2023 10:11 collapse

Naja kannst du machen. Ist aber meiner Meinung nach nicht wirklich eine förderliche Diskussionsform wenn man auf Dinge antwortet bei welche man denkt, dass der Poster diese vielleicht sagen könnte.

tryptaminev@feddit.de on 18 Oct 2023 13:44 next collapse

Die Grundforderung ist doch, dass die Regierung ihre eigenen Gesetze einhält. Das es dafür überhaupt Demonstrationen braicht, dass sämtliche Demonstrationen davor wirkungslos waren, und das sich jetzt so ein Widerstand gegen diese Forderung regt, macht doch deutlich, dass unsere Gesellschaft völlig wahnsinnig ist.

RQG@lemmy.world on 18 Oct 2023 15:09 collapse

Ja krass oder? Die fordern echt wenig für den Druck den aus ausüben. Und trotzdem geht die Politik nicht drauf ein. 9 Euro Ticket, direkte Mitbestimmung der Bürger und noch irgendwas drittes.

Da aber keine Partei jemals macht abgeben würde wird es zur direkt demokratischen Elementen niemals kommen.

yanyuan@lemmy.world on 18 Oct 2023 08:16 next collapse

Lebst du mindestens so vorbildlich wie Mark Benecke? Falls nicht, wäre es legitim Farbe auf deinen Besitz zu klatschen?

CosmoNova@feddit.de on 18 Oct 2023 08:59 collapse

Das ist das clevere an modernen Demokratien. Und verstehe mich nicht falsch - eine schlechte Demokratie ist besser als eine Diktatur mit Scheinwahlen. Nur ist es eben so, dass du bei einer Wahl deine Stimme regelrecht abgibst. Sie ist dann nicht mehr deine und wird stattdessen von den Leuten vertreten die du dir ausgesucht hast, oder verfällt wenn du nicht Wählen gehst. Gesetze sind dann so eingefädelt, dass deine Stimme zwar noch gehört werden könnte, allerdings in einem so beschränkten Rahmen, dass sie quasi machtlos ist.

Egal wie viele Millionen gegen etwas demonstrieren, kein gewählter Vertreter muss auch nur darauf hören was die Massen rufen. Für diese Legislaturperiode können sie rein theoretisch auf jede Meinung pfeifen und die Bürger haben keine legalen Mittel, da bis zur nächsten Wahl auch nur irgendwie einzugreifen. Man vertraut halt gerne darauf, dass die sich gegenseitig schon regulieren aber beim Thema globale Erwärmung enttäuschen Regierungen leider durchweg.

Offensichtlich sind wir hier mittlerweile auf Störer wie der letzten Generation angewiesen, damit überhaupt was passiert. Die Freitagsproteste hatten jedenfalls „nur“ die Wirkung den Menschen zu zeigen, dass sich für das Thema in der Gesellschaft interessiert wird, aber das große Umdenken wurde damit nicht herbeigeführt. Denn es bewegte sich im großen und ganzen im legalen Rahmen und kann daher nach Definition von der Politik ignoriert werden. Großdemonstrationen sind halt eingeplant, die letzte Generation nicht.

taladar@feddit.de on 18 Oct 2023 15:08 collapse

Nur ist es eben so, dass du bei einer Wahl deine Stimme regelrecht abgibst. Sie ist dann nicht mehr deine und wird stattdessen von den Leuten vertreten die du dir ausgesucht hast, oder verfällt wenn du nicht Wählen gehst. Gesetze sind dann so eingefädelt, dass deine Stimme zwar noch gehört werden könnte, allerdings in einem so beschränkten Rahmen, dass sie quasi machtlos ist.

Genau genommen ist das nur bei einer repräsentativen Demokratie der Fall, nicht bei einer direkten. Letztere ist nur schwer umsetzen in der Größenordnung moderner Länder.

DmMacniel@feddit.de on 18 Oct 2023 06:02 next collapse

Klimaaktivisten: Berliner Senat ist ein Sicherheitsrisiko für die Welt!

Thrife@feddit.de on 18 Oct 2023 06:23 next collapse

Hey Berliner Senat, was ist ebenfalls ein Sicherheitsrisiko für die Stadt? Menschgemachter Klimawandel.

EyIchFragDochNur@feddit.de on 18 Oct 2023 06:42 next collapse

Farbe auf Dingen. Sicherheitsrisiko. Pussies lol

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 06:46 collapse

Die Farbe hat bestimt keinen TÜV, ist also unsicher. Schachmatt!

xilliah@beehaw.org on 18 Oct 2023 06:45 next collapse

Jetzt sieht det aber ziemlich hubsch aus im Vergleich zu vorher.

Dirk@lemmy.ml on 18 Oct 2023 07:05 next collapse

Historische Bauten zu beschädigen hilft wie genau, den menschengemachten Anteil am Klimawandel zu begrenzen?

WuergerLarsDietrich@feddit.de on 18 Oct 2023 07:23 next collapse

Wir können gern über den Sinn oder Unsinn solcher Aktionen reden.

Aber zu implizieren das die Letzte Generation genau so wie Hamas Terroristen Jüdisches Leben gefährdet ist einfach nur falsch und boshaft.

iamkindasomeone@feddit.de on 18 Oct 2023 07:33 collapse

Hat der Kommentator aber auch nirgends geschrieben.

WuergerLarsDietrich@feddit.de on 18 Oct 2023 07:53 next collapse

Du hast recht, hab mich da wohl etwas zusehr reingesteigert.

Sorry dirk.

pleb_maximus@feddit.de on 18 Oct 2023 07:54 collapse

Der Berliner Senat hat es aber behauptet.

iamkindasomeone@feddit.de on 18 Oct 2023 09:10 collapse

Ja, aber er hat ja dirk geantwortet und nicht dem Berliner Senat…

pleb_maximus@feddit.de on 18 Oct 2023 13:46 collapse

Ist aber im Kontext des Artikels, auf den der Kommentar eine Antwort ist, aber dennoch legitim nochmal explizit darauf hinzuweisen.

Nacktmull@lemmy.world on 18 Oct 2023 08:57 next collapse

Indem Aufmerksamkeit auf das Thema gelenkt wird natürlich. Nennt sich auch ziviler Ungehorsam.

Durch einen symbolischen, aus Gewissensgründen vollzogenen und damit bewußten Verstoß gegen rechtliche Normen zielt der handelnde Staatsbürger mit einem Akt zivilen Ungehorsams auf die Beseitigung einer so wahrgenommenen Unrechtssituation und betont damit sein moralisches Recht auf Partizipation. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ziviler_Ungehorsam

Dirk@lemmy.ml on 18 Oct 2023 09:07 collapse

Indem Aufmerksamkeit auf das Thema gelenkt wird natürlich.

Die einzige Aufmerksamkeit die sie bekommen, ist negative Aufmerksamkeit auf ihre Aktionen - und nicht darauf, dass der Klimawandel immer weiter Fortschreitet.

Nacktmull@lemmy.world on 18 Oct 2023 10:54 next collapse

Stimmt absolut nicht, viele Menschen nehmen diese Proteste als durch die Situation mehr als gerechtfertigt wahr und finden sie sehr wichtig. Schließlich leisten Politik und Wirtschaft immer noch vor allem Lippenbekenntnisse und machen hinter den Kulissen einfach weiter wie bisher. Wenn du friedlichen Protest gegen Umweltzerstörung in Zeiten der sich ankündigenden Klimakatastrophe als negativ empfindest liegt das an deinen individuellen Einstellungen und davon kannst du nicht auf Andere schließen.

Des weiteren steht es dir jederzeit frei dich in anderer Weise zu engagieren wenn du gute/bessere Ideen für Protestformen hast. Welche Protestformen oder Aktionen würdest du denn vorschlagen?

DarkThoughts@kbin.social on 18 Oct 2023 11:07 collapse

Es ist eine Radikalisiserung die stattfand gerade weil die bisherigen Proteste eben nichts gebracht haben. Das selbe wird passieren wenn irgendwelche Gruppierungen anfangen irgendwelche fossile Infrastruktur in die Luft zu jagen weil eben noch immer niemand wirklich die Lage ernst nimmt. Diese Leute fühlen sich in die Ecke gedrängt und ihr Thema nicht ernst genommen, trotz wissenschaftlichem Konsens.

rbn@feddit.ch on 18 Oct 2023 09:18 next collapse

Die Jugend hat jahrelang friedlich demonstriert im Rahmen von Fridays for Future. Darauf wurde aber in der Politik so gut wie gar nicht reagiert und wenn dann allenfalls mit Symbolpolitik. Aus Sicht der Demonstranten hat man heute zwei Wege: Entweder man gibt auf oder man eskaliert die Proteste, so dass sie “weh” tun. Eskalierte Proteste können im harmlosesten Fall so aussehen wie bei den Klimaklebern, eine Nummer härter wie in Frankreich oder Hamburg, dass halbe Stadtviertel verwüstet werden, sie können aber auch im schlimmsten Fall in Terror enden wie beispielsweise bei der RAF.

Für die Politik ist es aber genauso ein zweischneidiges Schwert. Es gibt Demonstranten für und gegen so ziemlich jedes Thema. Die einen demonstrieren für Klimaschutz, die anderen gegen “Ökofaschismus”. Unabhängig von deren persönlichen Meinung müssen die Politiker halt versuchen, gegenüber genau so viel und genau so wenig nachzugeben, dass möglichst kein Streitpunkt komplett aus dem Ruder läuft.

Und der “Kompromiss” ist dann leider viel zu häufig Stillstand und einfach alles so lassen wie es ist. Damit hat der Pöbel bis jetzt gelebt, dann wird er es auch in Zukunft verkraften.

So fatal und furchtbar ich diese Trägheit bei aus meiner Sicht elementaren Themen wie die Klimawandel auch finde, so froh bin ich andererseits, dass nicht nach jeder Pegida-Demo, Reichsbürgerkundgebung oder Anti-Corona-Kundgebung sämtliche Gesetze geändert werden.

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 09:30 collapse

So fatal und furchtbar ich diese Trägheit bei aus meiner Sicht elementaren Themen wie die Klimawandel auch finde, so froh bin ich andererseits, dass nicht nach jeder Pegida-Demo, Reichsbürgerkundgebung oder Anti-Corona-Kundgebung sämtliche Gesetze geändert werden.

Bist Du sicher?

Wenn Nazis bEsOrGtE BüRgEr marschieren dEmOnStRiErEn, bekommt das oft besondere Beachtung. Die Sorgen der Bürger müssen schließlich ernstgenommen werden. Denen ist es gelungen, über die Jahre die öffentliche Debatte und auch die Politik massiv nach rechts zu verschieben.

rbn@feddit.ch on 18 Oct 2023 21:56 collapse

Allerdings muss man auch anerkennen, dass es ihren mit ihren ArGuMeNtEn gelungen ist, eine beträchtliche Anzahl Wähler auf ihre Seite zu ziehen. Ich glaube die Verschiebung der Politik nach rechts ist eher auf die Angst vor der Abwanderung auf den Stimmzetteln zurückzuführen. Die Pegida-Demos sind da höchstens mittelbarer Auslöser.

Hätten wir in den letzten Jahren den Zuwachs der AfD bei den Grünen gesehen, würden wir vermutlich ganz andere Töne aus den Lagern der großen “Volksparteien” hören.

Leider verkauft sich aber der Populismus, der die Schuld jedweder Probleme jemand anderem zuschiebt, einfach besser als vernünftige Appelle, erstmal vor der eigenen Haustür zu kehren.

Sich selbst Fehler eingestehen und womöglich sogar in der Konsequenz Abstriche im eigenen Leben in Kauf nehmen, will halt leider kaum niemand. Deshalb werden unangenehme Wahrheiten in einer Demokratie auch gerne mal unter den Teppich gekehrt.

trollercoaster@feddit.de on 19 Oct 2023 07:28 collapse

Ich glaube die Verschiebung der Politik nach rechts ist eher auf die Angst vor der Abwanderung auf den Stimmzetteln zurückzuführen. Die Pegida-Demos sind da höchstens mittelbarer Auslöser.

Der Zuwachs an Zuspruch ist auch durch das ständige Anbiedern der etablierten Parteien und der Medien mit dem Braunen Pack entstanden, denn dadurch wurden deren Ansichten überhaupt erst salonfähig. Ich habe inzwischen schon zu oft von frischgebackenen AFD-Befürwortern gehört, dass die ja eigentlich nichts anderes wollen, als die CDU.

Spzi@lemm.ee on 18 Oct 2023 15:58 collapse

Diese Frage macht Sinn bei Institutionen und Handlungen, die den menschengemachten Anteil am Klimawandel zu begrenzen sollen. Wie zum Beispiel dem Verkehrsministerium und Volker Wissing.

Die Aktion der Aktivistis hier diente dazu, dich daran zu erinnern.

Dirk@lemmy.ml on 18 Oct 2023 17:31 collapse

Ich fahre kein Auto, ich fliege nicht, und ich benutze den ÖPNV oder das Fahrrad, außerdem vermeide ich Müll und heize meine Bude nicht auf 22 Grad auf. Ich glaube nicht, dass mich jemand an Umweltschutz und Nachhaltigkeit erinnern müsste indem er historische Bauten beschädigt.

unminded@feddit.de on 18 Oct 2023 07:36 next collapse

Ich glaub die Aktivisti haben bisschen Farbe in der Kantine untergemischt, anders erklärt sich mir diese hirnverbrannte Aussage nicht.

Diplomjodler@feddit.de on 18 Oct 2023 09:00 collapse

Lack saufen ist in unserer Gesellschaft offenbar sehr weit verbreitet.

Bibez@lemmy.ml on 18 Oct 2023 08:26 next collapse

Ein schönes Beispiel, wie CDU und SPD (Kai Wegner (CDU), Innensenatorin Iris Spranger (SPD)) wieder Steigbügelhalter für Faschisten spielen, indem sie den medialen Tenor mit ihrer Polemik nach Rechtsaußen schieben:

Sie warfen der „Letzten Generation“ vor, mit ihren Attacken den Schutz israelischen und jüdischen Lebens zu gefährden.

Die Letzte Generation ist spätestens jetzt ein Sicherheitsrisiko für unsere Stadt.

unzivilisierte Verachtung gegenüber Denkmalen

Der Tagesspiegel bekleckert sich hier aber auch nicht mit Ruhm, indem er diesen Durchfall unkommentiert abdruckt.

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 08:42 next collapse

Die Konstruktion mit dem inhärenten Antisemitismus muss mir erklärt werden. Was hat die Weltzeituhr denn bitte mit der Sicherheit Israels zu tun?

Guildo@feddit.de on 18 Oct 2023 08:49 next collapse

Die DDR war das einzige deutsche Land, welches effektiv Nazis überwinden wollte und weil die Weltzeituhr in der DDR hergestellt wurde, ist diese wichtig für die Sicherheit Israels. /s

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 09:01 collapse

Eventuell kommt Olaf Scholz auch immer zur Weltzeituhr um nachzusehen wie spät es gerade in Israel ist. Da er das jetzt nicht mehr machen kann, müssen leider alle diplomatischen Beziehungen abgebrochen werden.

Guildo@feddit.de on 18 Oct 2023 09:20 collapse

Moment. Vll. ist Olaf Scholz per Mikrochip mit der Weltzeituhr verbunden und wirkt deswegen oft so verwirrt.

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 09:27 collapse

Das würde auch seine Erinnerungslücken erklären.

Guildo@feddit.de on 18 Oct 2023 09:33 collapse

Plötzlich ergibt alles einen Sinn.

Lauchmelder@feddit.de on 18 Oct 2023 09:51 collapse

laut dem artikel liegt das daran dass polizisten sich aktuell um die israeliten in berlin kümmerm müssen und keine Zeit haben sich mit aktivisten zu befassen. der logische schluss ist dass die aktivisten israeliten gefährden, scheinbar

sebsch@discuss.tchncs.de on 18 Oct 2023 09:54 next collapse

Das würde ja heißen, dass auch Menschen die am einem Verkehrsunfall beteiligt sindund dann die Polizei rufen die Sicherheit Israels gefährden.

Lauchmelder@feddit.de on 18 Oct 2023 10:02 next collapse

exakt, wie jemand anderes hier schon geschrieben hat ist das nur ein totschlagargument

k1ng1337@feddit.de on 18 Oct 2023 12:20 collapse

Also sollten wir alle auch kein Auto mehr fahren?

tryptaminev@feddit.de on 18 Oct 2023 13:41 next collapse

Deswegen sollen ja auch keine Radstreifen gebaut werden, wenn dadurch Parkplätze wegfallen. Wer Parkt kann keinen Unfall verursachen und damit nicht Israel gefährden an die Stirn Tipp

Spzi@lemm.ee on 18 Oct 2023 15:35 collapse

Ich lese darin auch eine Einladung zu Kriminalität, die “nicht zu schlimm” ist. Offenbar hat die Polizei gerade so wenig Kapazität, dass ein bißchen Farbe schon die Kapazitätsgrenzen sprengt.

Das soll natürlich keine Aufforderung sein. Bitte bleibt anständig, damit alle Menschen geschützt und jede Farbe entfernt werden kann!

Bibez@lemmy.ml on 18 Oct 2023 12:04 collapse

Genau. Denn diese terroristischen Farbanschläge müssen mindestens so hart verfolgt werden, wie der Schutz von Juden, die dann leider zu kurz kommen.

Das ist natürlich auf mehreren Ebenen Bullshit (nicht erschöpfend):

  • Die eigene Verantwortung hinsichtlich des Kapazitätsproblems des öffentlichen Dienstes wird mit dieser Schuldumkehr gänzlich verschwiegen.
  • Es ist abwaschbare Farbe auf irgendeiner Skulptur. Natürlich priorisiert die Polizei die Einsätze nach Wichtigkeit. Und natürlich ist das Sachbeschädigung. Wenn hier aber durch ein Kapazitätsproblem Menschenleben gefährdet würden, ist das sicher nicht der LG anzulasten. Gleichfalls wäre ansonsten bspw. jedes Graffiti in der gleichen Kategorie. D.h. jeder Tagger würde die Sicherheit Berlins gefährden, was natürlich Unsinn ist.

Hier ist typische rechte Propaganda am Werk. Völlig ungeachtet, wie man zu der Aktion steht.

rainynight65@feddit.de on 18 Oct 2023 08:53 collapse

Die Presse spielt fast nur noch den Stenographen. Wiedergeben, was gesagt wurde, aber bloß keine Stellung beziehen.

TiKa444@feddit.de on 18 Oct 2023 20:21 next collapse

Das stimmt leider nicht. Es gibt durchaus Zeitungen, die nicht bloß wiedergeben was gesagt wurde. Die beziehen dann aber nicht bloß Stellung sondern pushen ihre eigene meist rechte Ideologie.

rainynight65@feddit.de on 18 Oct 2023 21:02 collapse

Die fallen dann auch nicht unter ‘Presse’.

TiKa444@feddit.de on 19 Oct 2023 11:08 collapse

Sollten sie nicht. Sie werden aber leider gemeinhin als solche angesehen.

Iapar@feddit.de on 18 Oct 2023 23:20 collapse

Sollte das nicht die Aufgabe der Presse sein? So objektiv wie möglich Informationen weiter zu geben?

rainynight65@feddit.de on 19 Oct 2023 00:19 collapse

Es gibt da ein mittlerweile recht bekanntes Zitat:

Wenn einer sagt, es regnet, und der andere sagt, die Sonne scheint, dann ist es nicht die Aufgabe der Presse, beider Seiten Aussage wiederzugeben. Die Aufgabe der Presse ist es, aus dem Fenster zu schauen und die Wahrheit herauszufinden.

Einfach nur Gesprächsprotokolle zu veröffentlichen hat nichts mit Objektivität zu tun. Die Presse darf nämlich durchaus eine Meinung haben - sie muss sie nur von den objektiven Fakten getrennt darstellen. Heutzutage verkneifen sich aber viele Presseorgane die Meinung ganz, oder sind nur so wischi-waschi wie nur irgend möglich, damit man sie auf nichts festnageln kann und sie in dieser polarisierten Gesellschaft keine Kunden verlieren.

Nacktmull@lemmy.world on 18 Oct 2023 08:53 next collapse

<img alt="" src="https://lemmy.world/pictrs/image/fd3a2aff-bef1-4b1b-bb94-388ce14597a9.jpeg">

nogonom@lemmy.world on 18 Oct 2023 09:09 next collapse

Menschen sterben ob des Klimawandels. Kein Problem. Menschen werfen Farbe auf Dinge. Ausnahmezustand. Ist Dummheit die Grundlage für eine Existenzberechtigung in diesem Zweig der Realität?

rainynight65@feddit.de on 18 Oct 2023 09:29 next collapse

Komisch, dass Faschos nie ein Sicherheitsrisiko sind. Die marschieren auf, brüllen Hassparolen, machen Todeslisten, und kriegen auf ihren Märschen regelmäßig Polizeischutz.

Aber Linke, die irgendwo Farbe ranklatschen, sind eine Bedrohung.

Alter Verwalter, bin ich denn im falschen Film?

trollercoaster@feddit.de on 18 Oct 2023 12:01 next collapse

Nein, Du bist schon im richtigen Film, es ist aber leider ein Nazi-Propagandafilm.

tryptaminev@feddit.de on 18 Oct 2023 13:39 next collapse

Obligatorische Erinnerung, dass Kai Wegner ein stumpfer Rassist ist, der gefordert hat, die Polizei solle die Vornamen von tatverdächtigen Jugendlichen veröffentlichen, damit das gesunde Volksempfinden darüber urteilen kann, ob das echte Deutsche sind oder nicht.

Die CDU Berlin und die SPD Berlin sind beides Parteien die Rassismus gut finden oder zumindest in Ordnung finden.

Beides sind Protofaschistische Parteien, diejetzt wieder einmla mehr zeigen, dass sie Deutschland lieber in den Faschismus führen, als aus der Geschichte zu lernen.

theKalash@feddit.ch on 18 Oct 2023 14:03 next collapse

und kriegen auf ihren Märschen regelmäßig Polizeischutz.

Das ist immer der Fall wenn man eine angekündigte und genehmigte Demonstration macht.

Aber random Vandalismus ist halt keine angemeldetet Demonstration.

Nicht das ich meine sie wären eine Bedrohung, aber dein Vergleich hinkt.

rainynight65@feddit.de on 18 Oct 2023 19:17 next collapse

Erst mal geht es hier nicht um angekündigt und genehmigt’, sondern um die Substanz. Und da sind Hassparolen und Todeslisten nun mal objektiv problematischer und bedrohlicher als Farbe.

Ich war mal auf einer ordnungsgemäß angemeldeten und genehmigten Demo - die aber halt auch leider linksgerichtet war. Da war nix mit Polizeischutz. Ganz im Gegenteil, die Polizei hat von Anfang an versucht, eine Eskalation zu provozieren. “Stichprobenhafte” Ausweiskontrollen, Fotografen mit Teleobjektiv, Zivilpolizisten überall in der Menge - die übrigens friedlich blieb. Ganz zum Schluss haben sie dann versucht, uns einzukesseln, sind damit aber auch nicht weit gekommen und haben sich dann verzogen.

anzich@feddit.de on 18 Oct 2023 22:25 collapse

Angemeldet wie die “Spaziergänge” der Nazis

Anekdoteles@feddit.de on 18 Oct 2023 15:10 next collapse

Ja, aber das eine ist normal und gehört zum Leben dazu, das andere ist eine neuerliche Erscheinung und Bedrohung für etablierte Gewohnheiten.

ChaoticNeutralCzech@feddit.de on 18 Oct 2023 18:51 collapse

Wie groß für ein Problem ist eigentlich Faschismus heutzutage in Deutschland? Mir scheint es, wir haben das ein bisschen besser, trotzdem schwächere Regeln. Hier wird schwarzer Humor über der 2.WK frei betrieben und ich habe dafür auf r/czech keine Runterwählisse bekommen. Die tschechische „Rasse“ ist Mischung allen Europäern und wir fanden seit den 30en auf NSDAPs Ideologie immer eher lächerlich.

ChaoticNeutralCzech@feddit.de on 19 Oct 2023 06:17 collapse

Wie erwartet. Runterwählisse, auch wenn man Hitler nicht direkt erwähnt und kein Deut pro-Faschismus im Kommentar hat.

Wenn sie über den tristen Themen auch etwas Humor abwinnen könnten, würden sie vielleicht im Kampf gegen Populismus stärker.

UpperBroccoli@feddit.de on 18 Oct 2023 14:53 next collapse

Wer so etwas macht, der zündet auch Rathäuser an, sieht man ja in der Geschichte immer wieder. Mein Chef auf Arbeit hat schon völlig recht, der hat bei der letzten Betriebsversammlung diese Leute auch Ökoterroristen genannt. Und die Bildzeitung sagt das ja auch. Wird also sicher stimmen.

anzich@feddit.de on 18 Oct 2023 22:24 collapse

Kann ich bestätigen. Letztlich wild gepinkelt und danach eine Zigarette angezündet

Spzi@lemm.ee on 18 Oct 2023 15:29 next collapse

Feueralarm → Ruhestörung → Anzeige ist raus! Noch besser Brandmelder abmontieren. Die meisten Brände sind eh leiser als der Alarm.

Duke_Nukem_1990@feddit.de on 18 Oct 2023 15:30 next collapse

Berliner Senat einfach wütend, dass sie den verschütteten Lack nicht selber saufen können.

ChaoticNeutralCzech@feddit.de on 18 Oct 2023 18:56 next collapse

Haben sie noch Farbe übrig? Ich würde gern Brünner Uhr in Hautfarbe sehen.

anzich@feddit.de on 18 Oct 2023 19:16 collapse

Ihr lacht, aber die ganze Welt verlässt sich auf diese Uhr. Ohne diese Uhr kann es keine Sicherheit geben!

Peter_Arbeitslos@feddit.de on 18 Oct 2023 21:02 collapse

Kann ich bestätigen. Als ich mal in Berlin war, hab ich Obama, Xi Jinping, Putin und Merkel gesehen, die anhand der Uhr gemeinsam ihre Armbanduhren synchronisiert haben.

anzich@feddit.de on 18 Oct 2023 22:11 collapse

Hey, da war ich auch dabei! So bin ich an Macht gekommen!