[DE] Wagenknecht erhält "enorm viele" Kleinspenden (www.zdf.de)
from geizeskrank@feddit.de to dach@feddit.de on 16 Nov 2023 09:22
https://feddit.de/post/5712014

Sahra Wagenknecht wird eine neue Partei gründen. Schon jetzt hat sie Hunderttausende Euro Spenden gesammelt. Geld aus Russland sei ihr allerdings nie angeboten worden.

#dach

threaded - newest

agressivelyPassive@feddit.de on 16 Nov 2023 09:42 next collapse

Muss man ja auch nicht anbieten, wenn die Gegenseite sowieso immer annimmt.

Aber mal im Ernst gefragt: würde irgendwas dagegen sprechen, zB über PayPal relativ anonym Geld zu spenden? Ich denke, für einen Geheimdienst sollte es möglich sei, ein paar tausend PayPal Konten anzulegen.

taladar@feddit.de on 16 Nov 2023 10:36 next collapse

Der einfachste Weg relativ anonym Geld zu spenden wäre wahrscheinlich so ähnlich wie diese Scams wo sie Leute Geschenkgutscheine kaufen lassen. Also Geld an kleinen, dummen Internet-Nutzer schicken und ihm sagen er kriegt irgendeine Belohnung wenn er das an die Sahra überweist.

Dirk@lemmy.ml on 16 Nov 2023 11:04 collapse

DO NOT REDEEM!

Quittenbrot@feddit.de on 16 Nov 2023 10:57 next collapse

Aber mal im Ernst gefragt: würde irgendwas dagegen sprechen, zB über PayPal relativ anonym Geld zu spenden? Ich denke, für einen Geheimdienst sollte es möglich sei, ein paar tausend PayPal Konten anzulegen.

Wir haben hier doch gerade erst breit über Seipel diskutiert. Der hat sein Geld natürlich auch nicht im Päckchen direkt aus Moskau zugestellt bekommen oder im Schneetreiben von einer pelztragenden Frau mit rauchiger Stimme und rotem Lippenstift am Hintereingang der russischen Botschaft ins Jackett gesteckt, sondern schön anonym über eine Briefkastenfirma über die üblichen Oasen.

kellerlanplayer@feddit.de on 16 Nov 2023 12:55 collapse

Bei uns in Regensburg hat die SPD von einer Baufirma die Spenden so gestückelt, dass die Mitarbeiter 9.900€ gespendet haben, damit es unter dem Grenzwert der Veröffentlichung bleibt.

Hätte der eigene Schatzwart kein schlechtes Gewissen bekommen, wäre es wohl nie aufgeflogen. Google-Suche: Wolbergs Spendenskandal.

quarry_coerce248@discuss.tchncs.de on 16 Nov 2023 09:52 next collapse

Ist jetzt auch nicht ganz überraschend. Es war eine ganze Weile angekündigt und viele haben darauf gewartet, dass sie endlich austritt und ihr eigenes Ding macht. Es wurde in Umfragen gezeigt, wie viel Wählerpotential eine Wagenknechtpartei hat.

taladar@feddit.de on 16 Nov 2023 10:34 collapse

Die Umfragen waren allerdings meist eher so formuliert dass sie alle Wähler die eine Wahl ihrer Partei nicht kategorisch ausschließen als Potential rechnen können.

quarry_coerce248@discuss.tchncs.de on 16 Nov 2023 15:16 next collapse

Es gibt auch mindestens eine normale Umfrage:

tagesspiegel.de/…/in-sonntagsfrage-knapp-hinter-s…

In einer Insa-Umfrage für die „Bild am Sonntag“ landet die noch nicht gegründete und noch namenlose Partei direkt auf Platz vier. Auf die Frage „Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre und es eine ,Sahra-Wagenknecht-Partei’ gäbe, wie würden Sie dann wählen?“, entschieden sich 14 Prozent für sie.

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage, für die am 26. und 27. Oktober 1005 Personen befragt wurden:

CDU/CSU 29 Prozent

AfD 17

SPD 15

Wagenknecht-Partei 14

Grüne 12

FDP 5

Linke 4

Freie Wähler 2

Sonstige 2

taladar@feddit.de on 16 Nov 2023 16:09 collapse

Mir ging es eher um diese Umfragen die da Werte um die 20% oder höher prognostiziert hatten und so Fragen hatten wie “Könnten sie sich vorstellen die Sahra Wagenknecht Partei in Zukunft mal zu wählen?”. Aber auch 14% halte ich schon für völlig realitätsfern für eine komplett neue Partei aus dem Stand wenn ich ehrlich bin, egal welcher politischen Richtung. Jedenfalls ohne massive Medienkampagnen in der Größenordnung Faktor 10 über dem was jede andere Partei an Budget dort zur Verfügung hat.

Sodis@feddit.de on 16 Nov 2023 19:49 next collapse

Schau mal in die Niederlande, da ist das Standard: Erst BBB, eine Bauernpartei, mit absurdem Umfragehoch und jetzt NSC. Da ist der Parteigründer auch für Sozialdemokratie (mittiger als Wagenknecht) und strengere Migration. Führen gerade die Umfragen an.

taladar@feddit.de on 16 Nov 2023 22:43 collapse

Ist halt auch deutlich teurer einen entsprechenden Teil eines großen Landes wie Deutschland zu erreichen als den gleichen Prozentsatz in einem kleinen Land.

Sodis@feddit.de on 17 Nov 2023 12:06 collapse

Ich denke der Unterschied liegt eher darin, dass das Parteiensystem da schon immer dynamischer war als in Deutschland. Wir sind an unsere 3 großen Parteien (CDU, SPD, FDP) gewohnt und alle Jubeljahre gibt es dann mal Newcomer wie die Grünen oder die AfD, die sich dauerhafter etablieren.

quarry_coerce248@discuss.tchncs.de on 17 Nov 2023 18:33 collapse

Es muss ja nicht heißen, dass dann bei der nächsten Wahl wirklich so viele die wählen. Sonntagsfragen sind ja auch immer mit Vorsicht zu genießen. Es zeigt aber, dass ein signifikanter Anteil von der neuen Partei begeistert ist, und deshalb finde ich es nicht verwunderlich, dass gerade jetzt so viel gespendet wurde.

taladar@feddit.de on 17 Nov 2023 20:24 collapse

Ich denke es ist so ein Effekt der mit der Konkretisierung schwindet. Bei neuen Parteien kann erstmal jeder seine Hoffnungen drauf projizieren, sobald dann konkretere Ideen verkündet werden fällt davon einiges weg.

quarry_coerce248@discuss.tchncs.de on 18 Nov 2023 08:02 collapse

Denke ich auch. Ich glaube das hat auch irgendwer aus der Linken-Führung so ähnlich gesagt.

RedPandaRaider@feddit.de on 16 Nov 2023 17:40 collapse

Potentiale Wähler ist ja auch das Wichtige. Man kann genauso auf die AfD schauen und sehen wie 70-80% sie kategorisch ausschließen und nur ca. 20% sich vorstellen könnten dafür zu wählen. Trotzdem ist sie eine der 5 größten Parteien in Bundeswahlen.

PinkOwls@feddit.de on 16 Nov 2023 10:21 next collapse

Natürlich sind es Kleinspenden, der Rubel ist ja nicht mehr viel wert.

Geld aus Russland sei ihr allerdings nie angeboten worden.

“Genossin Sarah, wir haben dir 10M Rubel überwiesen.” Technisch gesehen ist das kein Angebot.

Dirk@lemmy.ml on 16 Nov 2023 11:03 collapse

Exakt so sieht es aus. Bei Politikern muss man jedes Wort dreimal auf die Goldwaage legen.

avater@lemmy.world on 16 Nov 2023 11:12 next collapse

Gut, gibt auch genug Idioten die irgendwelchen Telegram Querdenkern Geld in den Arsch geblasen haben, ist also nicht verwunderlich dass die Nulpentruppe hier auch Spenden bekommt.

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

Redditquaza@feddit.de on 17 Nov 2023 11:14 collapse

Yay, endlich mal jemand der das Zitat einfach so stehen lässt und es nicht fälschlich Einstein zuschreibt.

avater@lemmy.world on 17 Nov 2023 11:20 collapse

wer ist Einstein?

Schnabeltierpoet@feddit.de on 17 Nov 2023 13:09 next collapse

Hatte der Harry Potter da nicht mal was mit zu tun?

avater@lemmy.world on 17 Nov 2023 13:39 collapse

ne das war Gandalf

sebsch@discuss.tchncs.de on 17 Nov 2023 18:04 collapse

Der Bruder von Zwei Fels

lurch@sh.itjust.works on 16 Nov 2023 12:07 next collapse

Wäre witzig, wenn die kleinen Spenden von Leuten kamen, denen es ein Paar Euro wert war, sie loszuwerden 😆

kellerlanplayer@feddit.de on 16 Nov 2023 12:53 next collapse

Wie läuft eigentlich die Corona-Klage, für die die Leute gespendet haben? \s

Quittenbrot@feddit.de on 16 Nov 2023 13:44 collapse

Sahra kann dich nicht hören, weil Sahra das Radio in ihrem brandneuen Auto einfach laut dreht… /s

[deleted] on 16 Nov 2023 16:47 next collapse

.

avater@lemmy.world on 16 Nov 2023 17:46 collapse

bisschen cringe brudi, sag ich ganz ehrlich

crispy_kilt@feddit.de on 16 Nov 2023 18:15 collapse

Da hast du absolut recht!

Flipper@feddit.de on 16 Nov 2023 19:02 collapse

Ich bin stark dafür das alle Parteispenden ab dem ersten Cent offengelegt werden.

Thorgs@feddit.de on 16 Nov 2023 20:01 next collapse

Sehe ich kein Problem mit. Technisch absolut möglich und das auch ohne unnötig viel Bürokratie.

Jedem Demokraten sollte das en Wunsch sein.

hh93@lemm.ee on 18 Nov 2023 14:20 collapse

Könnte das Argument gelten lassen dass dadurch ggf. das Wahlgeheimnis aufgeweicht werden könnte wenn jeder einsehen kann dass Herr Schmidt von gegenüber der AFD regelmäßig Geld spendet

Würde aber schon sagen dass alles was über dem örtlichen Medianeinkommen liegt aufgedeckt werden müsste.

Die restlichen können dann geschwärzt veröffentlicht werden mit Einblick für die Abgeordneten damit umgehen der Grenze aufgedeckt werden kann

Sehe ein generelles Offenlegen schon schwierig aber wenn man verhindern kann dass die Nazis bei einem klopfen weil man im Dorf in Ostsachsen wohnt und an die Grünen spendet sollte das wirklich möglich sein