Versandhaus Klingel aus Pforzheim gibt auf: 1.400 Stellen weg (www.swr.de)
from mettwurstkaninchen@feddit.de to dach@feddit.de on 28 Aug 2023 19:35
https://feddit.de/post/3006078

#dach

threaded - newest

llii@feddit.de on 28 Aug 2023 20:26 next collapse

Hab ich ehrlich gesagt nie von gehört. Bin vermutlich aber auch nicht in der Zielgruppe gewesen.

pleb_maximus@feddit.de on 28 Aug 2023 20:48 next collapse

Hab mal fix bei Wikipedia geschaut:

Die K – Mail Order GmbH & Co. KG, auch bekannt unter dem Namen Klingel bzw. Klingel Gruppe, ist ein Multichannel-Distanzhändler und nach eigener Aussage das drittgrößte Versandhaus in Deutschland.

[…]

Das Sortiment der Klingel-Gruppe setzt sich zusammen aus Damen- und Herrenmode, Schuhen, Schmuck und Uhren, Heimtextilien, Accessoires, Haushalts- und Gartenartikeln, Elektrogeräten, Möbeln sowie Geschenkartikeln. Die Sortimentsausrichtung des Unternehmens liegt dabei primär auf der Zielgruppe 50+.

Bist also sehr wahrscheinlich tatsächlich nicht Zielgruppe.

agressivelyPassive@feddit.de on 29 Aug 2023 01:10 collapse

Umso erstaunlicher, dass ein Versandhaus für Leute die a) zahlreich vorhanden sind und b) zu erheblichen keinen Kontakt zum Onlinehandel haben aufgeben muss.

tryptaminev@feddit.de on 29 Aug 2023 05:20 collapse

Wer heute 50 oder 60 ist, war 30 bzw. 40, als die Merhehit der Deutschen einen Internatanachluss hatten.

Die “Internet ist Neuland” Aussage von Merkel ist auch schon wieder 10 Jahre her.

Anekdoteles@feddit.de on 29 Aug 2023 05:30 next collapse

Die “Internet ist Neuland” Aussage von Merkel ist auch schon wieder 10 Jahre her.

Aber die ist zeitlos, vorallem weil sie den Geist der Merkel-Ära so greifbar macht!

agressivelyPassive@feddit.de on 29 Aug 2023 05:31 collapse

Dann guck dir mal die heute 60 jährigen an. Viele von denen nutzen das Neuland quasi nur für Facebook und vielleicht mal “Jutup”.

tryptaminev@feddit.de on 29 Aug 2023 06:09 collapse

Und viele nutzen Amazon, Otto.de & co. mit entsprechender Selbstverständlichkeit.

Der Markt ist geschrumpft und irgendwann muss mal ein größeres Unternehmen durch die Konsolidierung wegfallen. Umgekehrt würden doch alle noch auf dem Markt aktiv sein, wenn das so eine risikoarme Goldgrube wäre.

Auch strukturell gibts da viele Nachteile. Online kann man das Warenangebot jederzeit anpassen. Man kann analysieren, welche Produkte Interesse bekomen, aber nich gekauft werden. Dadurch kann man Restbestände eher noch im Angebot loswerden und mit weniger Anfangsbeständen und mehr Nachbestellung arbeiten.

Kunden können mit viel weniger Aufwand etwas bestellen und die ganzen Distributionskosten füt die Kataloge fallen weg. Schließlich gibts auch deutlich weniger Fehler, wenn man online bestellt, als Katalognummern durchzugeben und die Kunden können 24/7 sofort bestellen, statt Freitag 16 Uhr 15 min in der Warteschleife zu hängen.

AnAngryAlpaca@feddit.de on 28 Aug 2023 21:07 collapse

Habe die Kataloge früher immer bei Oma gesehen, aber auch nie verstanden. Für mich war es wie quelle/Otto, aber mit weniger Angebot und ohne die interessanten Sachen wie Fernseher, Spielzeug, Computer, Elektronik…

lichtmetzger@feddit.de on 28 Aug 2023 21:42 next collapse

Da hat meine Mum immer bestellt. Sie ist aber auch fast 70. Quelle, Klingel, Neckermann, bonprix…ich hatte das volle Programm in meiner Jugend.

Und konnte mich nicht beschweren, Quelle hatte tatsächlich coole Computerspiele im Programm :)

Heute holt sie sich ihr Zeug bei 1-2-3.tv und QVC. Naja…was willste machen. Manches ist tatsächlich nicht völliger Schrott.

qqw@feddit.de on 28 Aug 2023 22:13 next collapse

Wenz und Otto nicht zu vergessen!

Yssedrauld@feddit.de on 29 Aug 2023 03:48 next collapse

HLI QVC existiert scheinbar noch

AnAngryAlpaca@feddit.de on 29 Aug 2023 05:12 collapse

Ne, nur irgendwelcher China Ramsch der zum 50fachen Einkaufspreis verscheuert wird, nachdem die Opfer mit allen möglichen psychologischen tricks (“nur noch 10 Stück!”, “Putzlappen heute nur 19,99 statt 50 Euro!!!”) verarscht werden…

sohnemann@feddit.de on 29 Aug 2023 04:48 collapse

Ehrlich gesagt nicht schade drum, die sind immer schlecht aufgefallen, weil sie versucht haben meiner Oma irgendwas aufzuschwatzen. Trotz wiederholter freundlicher Aufforderung, dass sie doch bitte nicht mehr anrufen und die Kataloge nicht mehr schicken sollen, klingelte (pun not intended) Omas Telefon zuverlässig und ein neuer Katalog lag auch regelmäßig im Briefkasten.