Nach Alkoholfahrt und Hitlergruß: Berliner Grünen-Politikerin legt Mandat nieder (www.tagesspiegel.de)
from iamkindasomeone@feddit.de to dach@feddit.de on 28 Jan 2024 08:48
https://feddit.de/post/8329626

#dach

threaded - newest

MrCookieRespect@reddthat.com on 28 Jan 2024 08:56 next collapse

Das ist doch satire oder?

Pancito@lemmy.world on 28 Jan 2024 09:07 next collapse

Was ist denn das für ein Artikel? Das Ende ist so unpassend:

Nach eigenen Angaben ist ihr Lieblingsort in Berlin die Universität der Künste.

Danke für die Info 😅

Quittenbrot@feddit.de on 28 Jan 2024 09:50 collapse

Klassischer Fall von Restalkohol…

lichtmetzger@feddit.de on 28 Jan 2024 09:17 next collapse

Nach eigenen Angaben habe sie lediglich darauf hinweisen wollen, dass sie sich von den Beamten ungerecht behandelt gefühlt hätte.

Super, und dafür hat sie den Ruf ihrer Partei noch weiter in den Dreck gezogen, toll gemacht. Für die AfD ist sowas ein gefundenes Fressen, die können nun mit dem Finger auf diesen Vorfall zeigen und behaupten, das wären die echten Nazis.

Eheran@lemmy.world on 28 Jan 2024 09:34 next collapse

Die AfD behauptet was ihr gerade passt. Danach darf man sich nicht richten. Genau wie Putin, Trump usw.

lichtmetzger@feddit.de on 28 Jan 2024 09:36 next collapse

Die AfD behauptet was ihr gerade passt.

Das ist schon klar, aber man muss ihnen mit so einer Aktion ja nicht noch selbst Futter geben. Hitlergruß als Grünenpolitikerin weil man die Bullen doof findet, Jungejunge…selbst im Suff käme ich nicht auf so eine bescheuerte Idee.

federalreverse@feddit.de on 28 Jan 2024 14:59 collapse

Wie @Eheran das oben ungefähr schon gesagt hat: Das nächste Akt*en m*t Kopf-Video (kein Link, aus offensichtlichen Gründen) wäre sowieso gekommen. Das eigentlich Blöde an den Grünen ist eher, dass die meisten nach solchen Aktionen (die sich ja in einer großen Organisation mit vielen Tausend Mitgliedern nicht wirklich vermeiden lassen) Schuldeingeständnisse und Amtsniederlegungen folgen lassen. Anne Spiegel war da die Ausnahme: Die hat noch ein halbes Jahr und viel schlechte Presse gebraucht und sich dann emotional recht manipulativ verhalten.

Auf der anderen Seite der politischen Landkarte sieht das ganz anders aus: Höcke ist trotz aller Ausfälle immer noch Thüringer Landesvorsitzender, Söder ändert ungestraft zweimal im Quartal die Meinung, Aiwanger gibt eine Nicht-Entschuldigung ab und bleibt Vize-MP, Energie-“Experte” Spahn haut eine Lüge nach der anderen auf Twitter raus. Selbst in der SPD ist das anders: Scholz hat Cum-Ex, Steinmeier hat Murat Kurnaz, war aber bei beiden völlig egal.

letmesleep@feddit.de on 28 Jan 2024 10:10 collapse

So ein Blödsinn. Natürlich muss man sich an die Strategie des Gegner anpassen. Oder willst du die AfD mit strategischer Inkompetenz an die Macht bringen?

trollercoaster@feddit.de on 28 Jan 2024 11:32 collapse

Oder willst du die AfD mit strategischer Inkompetenz an die Macht bringen?

Daran arbeiten alle relevanten Parteien doch schon lange, wenn, dann müssten die endlich mal damit aufhören.

letmesleep@feddit.de on 28 Jan 2024 14:38 collapse

Naja, wenn es ihre Wähler (wie hier) auch machen, ist das leider nicht sonderlich überraschend.

Nacktmull@lemm.ee on 28 Jan 2024 09:48 next collapse

Eventuell wechseln jetzt ein paar AfD Wähler zu den Grünen?

ladicius@lemmy.world on 28 Jan 2024 13:29 next collapse

Rechten Arm heben, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt?

Kernkompetenz der Afd.

somenonewho@feddit.de on 28 Jan 2024 19:00 next collapse

Die Meinung der Nazis wer denn hier die “echten Nazis” seien interessiert aber auch nicht 😁

Takios@feddit.de on 29 Jan 2024 12:36 collapse

Für mich spricht das zumindest für die Grünen. Anscheinend herrscht in dieser Partei allgemein noch genügend Anstand, dass sie ihr Mandat niederlegt oder dazu gedrungen wird.

Nacktmull@lemm.ee on 28 Jan 2024 09:47 next collapse

<img alt="" src="https://i.imgflip.com/8dulwu.jpg">

gapbetweenus@feddit.de on 28 Jan 2024 10:20 next collapse

Hätte sie nur gekifft.

vintageballs@feddit.de on 28 Jan 2024 10:29 next collapse

Link ohne Datenklaumauer

iamkindasomeone@feddit.de on 28 Jan 2024 10:49 next collapse

Wer hatte das auf seiner 2024 Bingokarte?

tryptaminev@feddit.de on 28 Jan 2024 12:27 collapse

Ich hätte niemals gedacht, dass so eine Aktion von einer Grünen Politikerin kommt. Nach der Überschrift bin ich jedoch am wenigsten überrascht, dass sie Abgeordnete in Charlottenburg-Wilmersdorf ist. Da passt alles ins Bild von Leuten, denen es in ihrem Leben immer so gut ging, dass sie meinen, Gesetze gelten nur für andere.

exocortex@discuss.tchncs.de on 29 Jan 2024 19:33 collapse

Hey!

ich wohn auch da!

… auf der anderen Seite… Hm hast vielleicht ein bisschen Recht :-)

branchial@feddit.de on 28 Jan 2024 11:11 next collapse

Wie kommen diese Faschos nur immer in die liberalen Parteien. Schon seltsam oder?

Nacktmull@lemm.ee on 28 Jan 2024 11:26 next collapse

Ich vermute mal der Hitlergruß war in diesem Fall kein Ausdruck einer rechtsextremen politischen Einstellung, sondern sollte aus Sicht der Betrunkenen “ironisch” gemeint sein. Die Aussage “Nach eigenen Angaben habe sie lediglich darauf hinweisen wollen, dass sie sich von den Beamten ungerecht behandelt gefühlt hätte” ist doch ein ziemlich klarer Hinweis darauf. Das war bescheuert aber macht die Frau noch lange nicht zur Faschistin.

pleb_maximus@feddit.de on 28 Jan 2024 14:35 next collapse

Eben. Die ist nicht selbst Nazi, sondern meint das von den Polizisten.
Vielleicht nicht die schlause Idee, gerade wenn man besoffen am Steuer erwischt wurde. Aber gut, wenn sie schlaue Ideen hätte, wäre sie ja nicht besoffen gefahren.

DieterParker@feddit.de on 29 Jan 2024 11:13 collapse

So ähnlich wie 2011 bei Dr. Motte

crispy_kilt@feddit.de on 28 Jan 2024 21:09 collapse

Die Grünen? Liberal?

branchial@feddit.de on 28 Jan 2024 21:54 next collapse

Äh ja? Was denn sonst?

crispy_kilt@feddit.de on 29 Jan 2024 07:44 collapse

Liberal heißt “laissez-faire” bzw “Nestlé, Monsanto und Bayer wissen was gut für dich ist, da soll der Staat möglichst nichts vorschreiben”

Das ist so ziemlich das Gegenteil von Linksgrün, die die Wirtschaft so regulieren wollen, dass es Menschen und Umwelt gut geht

Die FDP ist die liberale Partei

branchial@feddit.de on 29 Jan 2024 09:31 collapse

Nein Liberalismus ist einen idealistische Ideologie die freie Marktwirtschaft und Individualismus befürwortet.

crispy_kilt@feddit.de on 29 Jan 2024 11:59 collapse

Jetzt überleg als Nächstes ob “freie Marktwirtschaft” und “wir müssen die Wirtschaft mit staatlichem Zwang umweltfreundlich gestalten” ein Widerspruch ist

branchial@feddit.de on 29 Jan 2024 12:11 collapse

Nein ist es nicht. Sie sind der Grundidee, dass der Handel von Gütern nicht vom Staat reguliert werden sollte, treu. Sie befürworten das. Sie erkennen an, dass dies nicht immer möglich ist, da wo ihr Idealismus auf die Realität stösst, aber es muss immer argumentiert werden warum eine Regulation notwendig ist, nicht andersrum warum eine Regulation überhaupt ausreichend ist.

Anders gesagt sie vertreten ein Staatsmodel bei dem man sich vor den Kapitalisten rechtfertigen muss, nicht andersrum.

crispy_kilt@feddit.de on 29 Jan 2024 12:38 collapse

Nach dieser Beschreibung von Liberalismus wären alle Parteien liberal, denn alle rechtfertigen ihre wirtschaftspolitischen Entscheidungen

branchial@feddit.de on 29 Jan 2024 12:51 collapse

Wenn du mit “alle Parteien” eigentlich “alle deutsche Parteien” meinst dann jepp. Wir leben in einer liberalen Demokratie. Parteien die sich dafür einsetzen würden dass die Industrie sich vor der Bevölkerung zu rechtfertigen hat und nicht andersrum werden nicht zugelassen.

Ausserdem ist das nicht einfach “diese” Beschreibung das ist die gängige Beschreibung von Liberalismus.

crispy_kilt@feddit.de on 29 Jan 2024 13:13 collapse

Nein, nicht wirklich. Deine Gleichsetzung von “freiheitliche Demokratie” wie die meisten europäischen Staaten es sind mit “Liberalismus” ist falsch.

branchial@feddit.de on 29 Jan 2024 13:14 collapse

Oh ich würde niemals “freiheitlich” mit “Liberalismus” gleichsetzen. Hier aber beispielsweise aus Wikipedia:

Im wirtschaftlichen Bereich befürwortet der Liberalismus Eigeninitiative, den freien Wettbewerb und die damit verbundene Marktwirtschaft.

Diese befürwortung findet sich in der grünen Partei. Es ist nämlich eine liberale Partei. In einer liberalen Demokratie. In einem System dass freien Handel als ein hohes Gut per se ansieht.

trollercoaster@feddit.de on 29 Jan 2024 00:52 collapse

Neoliberal, um ganz genau zu sein.

albert180@feddit.de on 28 Jan 2024 19:43 next collapse

Haha, da hätte ich gerne ein Video von.

Hubi@feddit.de on 29 Jan 2024 11:50 collapse

Morgen bei “Achtung Kontrolle”…

huusmuus@feddit.de on 28 Jan 2024 19:53 next collapse

Uff. Und das keine zwei Wochen vor der Wiederholungswahl.

Plot-Twist: Sie bekommen dafür Stimmenzuwachs, weil “sie ist ja eine von uns” und “die da oben haben das inszeniert nur um der Partei zu schaden”.

Zacryon@feddit.de on 28 Jan 2024 21:47 next collapse

Schön wär’s?

state_electrician@discuss.tchncs.de on 29 Jan 2024 07:02 collapse

Sie ist ja weder in der AfD noch in der CDU.

occhineri@feddit.de on 28 Jan 2024 20:27 collapse

Ich kann mir das beim besten Willen nicht erklären, aber irgendwie fällt mir in letzter Zeit regelmässig auf, wie Leute, die als Kommunikationsspezialistys vorgestellt werden, durch katastrophal schlechtes kommunizieren (verbal und nonverbal) auffallen.

Geht das sonst noch wem so?