Tote Helfer im Gazastreifen: Internationale Rufe nach Aufklärung (www.tagesschau.de)
from Haven5341@feddit.de to dach@feddit.de on 02 Apr 2024 11:56
https://feddit.de/post/10668837

Mehrere Staaten haben entsetzt auf den Tod von Mitarbeitern der Hilfsorganisation World Central Kitchen im Gazastreifen reagiert. EU-Chefdiplomat Borrell verurteilte den Angriff scharf. Israel kündigte eine Untersuchung an.

Nach dem Tod von sieben Mitarbeitern der Hilfsorganisation World Central Kitchen (WCK) bei einem Luftangriff im Gazastreifen wird international eine Aufklärung gefordert.

EU-Chefdiplomat Josep Borrell schrieb auf der Plattform X: “Ich verurteile den Angriff und fordere eine Untersuchung.” Trotz aller Forderungen zum Schutz von Zivilisten und humanitären Helfern gebe es neue unschuldige Opfer. Dies zeige, dass die Resolution des UN-Sicherheitsrates, in der ein sofortiger Waffenstillstand, ein uneingeschränkter humanitärer Zugang und ein verstärkter Schutz der Zivilbevölkerung gefordert werden, unverzüglich umgesetzt werden müsse.

Die Opfer stammten nach Angaben der Hilfsorganisation zum einen aus Australien, Polen und Großbritannien. Außerdem zählten zu ihnen eine Person mit doppelter Staatsangehörigkeit aus den USA und Kanada sowie mehrere Palästinenser.

[…]

Die US-Organisation WCK hatte am Morgen den Tod der sieben Mitarbeiter bestätigt. WCK sei mit einem Konvoi aus zwei gepanzerten Fahrzeugen mit dem Logo der Hilfsorganisation und einem ungepanzerten Fahrzeug unterwegs gewesen. Die Organisation machte die israelische Armee dafür verantwortlich.

WCK erklärte, der Konvoi sei “trotz Koordinierung der Bewegungen mit der IDF (israelischen Armee)” getroffen worden, als er das Lagerhaus in Deir al-Balah im Zentrum des Gazastreifens verlassen habe. Das Team habe dort Hundert Tonnen Nothilfe abgeladen, die auf dem Seeweg geliefert worden seien. Die Organisation kündigte an, ihre Arbeit im Gazastreifen vorerst einzustellen.

[…]

#dach

threaded - newest

einkorn@feddit.de on 02 Apr 2024 12:18 next collapse

Die Opfer stammten nach Angaben der Hilfsorganisation zum einen aus Australien, Polen und Großbritannien. Außerdem zählten zu ihnen eine Person mit doppelter Staatsangehörigkeit aus den USA und Kanada sowie mehrere Palästinenser.

Um mal ganz zynisch zu sein: Braune Leute abschlachten, da kann der Westen wegschauen, aber hier könnte Bibi sich verzockt haben.

Haven5341@feddit.de on 02 Apr 2024 13:04 next collapse

aber hier könnte Bibi sich verzockt haben.

Wollen wir es hoffen.

luxuslurch@feddit.de on 02 Apr 2024 13:53 next collapse

aber hier könnte Bibi sich verzockt habe

Das insinuiert, dass er es absichtlich angeordnet hätte. Was für ein Schwachsinn. Viel wahrscheinlicher ist halt, dass es halt ein Krieg ™ ist, in dem es leider auch Kollateralschäden gibt.

einkorn@feddit.de on 02 Apr 2024 14:06 collapse

Davon gehe ich auch nicht aus, aber er hat zivile Opfer auf Seiten der Palästinenser und Israelis einkalkuliert, nicht internationale.

luxuslurch@feddit.de on 02 Apr 2024 14:13 next collapse

Dann wäre er ja äußerst schlecht informiert gewesen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, woher du dir so sicher sein kannst - bevor überhaupt eine Untersuchung auch nur eingeleitet wurde?

einkorn@feddit.de on 02 Apr 2024 14:25 collapse

Nur damit wir von derselben Sache reden: Ich unterstelle Netanyahu nicht explizit diesen Angriff befohlen zu haben.

Ich unterstelle ihm ganz allgemein, dass er in der aktuellen Auseinandersetzung Opfer auf beiden Seiten eingeplant hat. Der Angriff war vorhersehbar und kommt Bibi dahingehend gelegen, dass er dadurch seine Mach weiter festigen kann und Israel mehr und mehr in Richtung einer Autokratie rückt. Nenn mich einen Verschwörungstheoretiker, aber bei dem Aufwand, den die Israelis mit ihrer Überwachung betreiben, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Spitze der Regierung von nichts wusste.

Chariotwheel@kbin.social on 04 Apr 2024 09:07 collapse

Doch, das auch. Und es hat bisher ja auch gut geklappt, sonst würden sich Leute jetzt nicht so wundern. Mit denen sind wir fast an 200 toten Helfern gelandet, Journalisten und Besucher nicht reingezählt.

https://english.elpais.com/international/2024-04-03/israels-offensive-in-gaza-leaves-200-aid-workers-dead-in-six-months.html

Israel war es bisher egal, weil sie immer mit ihren Ausreden durchgekommen sind. Hat man auch hier gemerkt. Erst haben sie was von Hamas IDE gesagt, dann von einem vielleicht Hamas Verdächtigen der vielleicht im Konvoy war (aber halt nicht) und nicht mal jetzt fühlen sie sich als müssten sie sich für irgendwas entschuldigen.

quatschkopf34@feddit.de on 02 Apr 2024 15:09 next collapse

Naja so ist das eben. Die Aufgabe eines Staats ist unter anderem grob gesagt der Schutz der Menschen, die diesem Staat angehören. Da fallen Opfer des eigenen Staats mehr ins Gewicht als andere.

einkorn@feddit.de on 02 Apr 2024 15:28 collapse

Sicher, nur wenn du als Staat schon nur von Feinden umgeben bist, solltest du es dir nicht auch noch mit deinen Freunden aus Übersee verscherzen.

brainrein@feddit.de on 05 Apr 2024 19:59 collapse

Du hast völlig recht, das wird ihn ein ernstgemeintes “Sorry.” kosten, bevor er weitermachen kann.

Dafür haben alle guten Hilfsorganisationen erstmal die Arbeit eingestellt. UNWRA war ja schon ausgeschaltet.

Hat alles seine guten Seiten, nicht wahr? /s

state_electrician@discuss.tchncs.de on 02 Apr 2024 16:32 next collapse

Was denn für Aufklärung? Die IDF bringt im Auftrag der israelischen Regierung einfach alle Leute in einem lose umrissenen Gebiet um. Wir wissen doch seit Monaten alle, dass es denen völlig egal ist, wen sie umbringen. Das waren nicht die ersten “Kollateralschäden” und mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht die letzten.

Chariotwheel@kbin.social on 04 Apr 2024 09:03 collapse

Ich empfehle hierzu das fantastische Interview von Channel 4 wo sie sich von dem Israelischen Sprecher nichts geben lassen und auch zwischendurch den Zinger reinhauen "okay, dann lassen Sie uns mal über die anderne 194 toten Helfer sprechen": https://youtu.be/jcU6008E-DU?t=388

brainrein@feddit.de on 05 Apr 2024 19:55 collapse

Israel (der Verteidigungsminister) hat gesagt, es wird Gaza aushungern.

UNWRA hat weiter gearbeitet, selbst nachdem über 100 ihrer Mitarbeiter umgebracht worden waren. Da hat es die Terroristenkarte gebraucht, aber die hat gestochen.

Israel braucht Zeit.

Die Arbeit aller sonstigen NGOs vorerst komplett zu beenden, kostet nur 7 Tote.

Armes Israel, hat sich total geirrt, wie konnte das passieren? Muss man untersuchen, unbedingt. Das dauert natürlich.

Ganz nach Plan.

Israel hungert Gaza aus, wie angekündigt.

Aber nein, es werden nicht alle Palästinenser sterben. Es werden genau so viele sterben, wie der Westen ertragen kann.

Wenn der Westen es nicht mehr ertragen kann, wird er richtig Druck auf Ägypten machen, die übriggebliebenen nach Sinai zu lassen, mit Rückkehrversprechen, in Zeltstädte oder so. (Wo wir sie dann wieder vergessen können)

Viele Siedler sind schon voller Vorfreude dabei, den Wiederaufbau von Gaza zu planen. Israel wird ihnen ganz sicher keine Steine in den Weg legen.

“Chronik eines angekündigten Völkertodes”

Bzw. in deutschen Medien: “Wie Hamas die Zukunft der Palästinenser zerstörte”

Wieviel Dörfer in der Westbank sind seit dem 7. Oktober sterilisiert (= von Palästinensern befreit) worden? Darüber spricht man nicht.