Der einzige weibliche Wolf im Südwesten von Deutschland ist tot (www.swr.de)
from mettwurstkaninchen@feddit.de to dach@feddit.de on 17 Apr 2024 16:10
https://feddit.de/post/11190090

#dach

threaded - newest

slowtiger@berlin.social on 17 Apr 2024 16:25 next collapse

@mettwurstkaninchen Wölfin. Ist ja nicht in Bayern.

Kornblumenratte@feddit.de on 17 Apr 2024 16:46 next collapse

Müsste es korrekterweise ent– & regendert nicht “d:i:e:r einzige:r weibliche:r Wo:lf:in” heißen?

slowtiger@berlin.social on 17 Apr 2024 16:48 next collapse

@Kornblumenratte Ich glaube, das sind zuviele Pünktchen. Is ja kein Leopard.

Kornblumenratte@feddit.de on 18 Apr 2024 16:35 collapse

Schade.

federalreverse@feddit.de on 17 Apr 2024 17:02 next collapse

Wozu entgenderst du, wenn das Geschlecht sowohl klar als auch relevant für die Information ist?

Kornblumenratte@feddit.de on 18 Apr 2024 16:35 collapse

Ich hab’s ja deswegen wieder regendert!

federalreverse@feddit.de on 18 Apr 2024 18:28 collapse

<Weißichnichtdigga.mov>

Kornblumenratte@feddit.de on 19 Apr 2024 04:47 collapse

Klare Antwort: Ja.
Weil: bot sich an. Und: ich liiiiebe: Doppelpunkte!

:

zaphod@sopuli.xyz on 18 Apr 2024 17:10 collapse

Entgendert wäre es Wolfy.

Kornblumenratte@feddit.de on 19 Apr 2024 02:22 collapse

Wenn Phettberg sich durchsetzen würde…

Gladaed@feddit.de on 18 Apr 2024 12:20 collapse

In dem Kontext ist für mich das Tier eher primär ein Wolf und sekundär ein Weibchen. Vielleicht denke ich da zu angelsächsisch.

unexposedhazard@discuss.tchncs.de on 17 Apr 2024 16:45 next collapse

Ich dachte Wölfe wären nicht die Art von Tier die sich überfahren lassen. Sehr schade, sind echt schöne Tiere.

ahornsirup@sopuli.xyz on 17 Apr 2024 19:12 collapse

Gibt es (außer Menschen) überhaupt Tiere, die die Gefahr die von Autos ausgeht einschätzen können?

Username@feddit.de on 17 Apr 2024 19:19 next collapse

Als ob Menschen das könnten…

JoKi@feddit.de on 18 Apr 2024 04:54 next collapse

Hab mal einen Bericht über einen Forscher gesehen, der das in Frankreich bei Krähen erforscht hat. Die sind wohl mit der Zeit später weggeflogen, weil sie die Autos besser einschätzen konnten.

Shialac@lemmy.world on 18 Apr 2024 10:02 next collapse

Also wenn ich mir den Strassenverkehr so anschaue können zumindest die meisten Autofahrer*innen das auch nicht

brainrein@feddit.de on 18 Apr 2024 14:12 collapse

Ich habe mal, das war vor einigen Jahren in Bukarest, einen Straßenhund gesehen, der setzte sich an eine Fußgängerampel, bei der es über eine breite sechsspurige Straße ging.

Und wartete.

Irgendwann kam ein Mensch und drückte den Knopf. Als grün wurde gingen beide über die Straße. Und auf der anderen Seite trennten sich ihre Wege wieder.

unexposedhazard@discuss.tchncs.de on 17 Apr 2024 19:48 next collapse

Ok ich hab gerade mal etwas nachgelesen und bin dazu gekommen:

  • Ja es ist schade dass dieser Wolf gestorben ist aber
  • Nein Wölfe sind nicht wirklich in Gefahr was aussterben betrifft

Noch ein paar interessante Zahlen die ich gefunden hab weil man immer von Bauern wegen den vielen Problemen mit Wölfen höhrt:

  • Getötete Weidetiere im Jahr 2020 = ~4000
  • In Deutschland gehaltenes Vieh im Jahr 2022 = ~35 Millionen

Auch wenn man mit einbezieht, dass Bauern mit frei gehaltenen Tieren disproportional davon betroffen sind, glaube ich die Bauern werden überleben :) Ich fänds sogar okay wenn die Bauern den Preis des Viehs aus Steuern erstattet bekommen würden, aber ich hab das Gefühl das würde in so eine “Finger hin gehalten, Hand abgebissen” (pun intended) Situation eskalieren

JoKi@feddit.de on 18 Apr 2024 05:53 next collapse

Das die Wölfe vom Aussterben bedroht wären, wird im Artikel ja nicht behauptet. Es lässt halt die Wahrscheinlichkeit sinken, dass sich im Schwarzwald wieder dauerhaft welche ansiedeln.

Die Landwirte können sich Schäden durch Wolfsrisse erstatten lassen. Allerdings ist das mit Bürokratie verbunden und sie müssen sich trotzdem auch um Schutzmaßnahmen kümmern. Deshalb hätten die meisten es lieber, wenn Wölfe nicht da wären.

You@feddit.de on 18 Apr 2024 09:34 next collapse

Was dabei auch zu kurz kommt, da der Wolf für alles verantwortlich gemacht wird: Hunde haben hier in Deutschland auch einiges an Vieh/Haustiere auf dem Gewissen (und Angriffe auf Menschen kommen noch dazu). Das war schon so, bevor der Wolf sich hier überhaupt wieder angesiedelt hatte. Nur jetzt habe ich Wolfshasser hier schon schwafeln gehört, dass bei negativen Tests an gerissenen Tieren (=keine Wolf-DNA, sondern anderes, bzw. Hund), dann im Labor gepfuscht würde oder dass es wenigstens Wolfshybride wären!

EunieIsTheBus@feddit.de on 18 Apr 2024 13:05 collapse

Ich fänds sogar okay wenn die Bauern den Preis des Viehs aus Steuern erstattet bekommen würden

Kriegen sie

muelltonne@discuss.tchncs.de on 18 Apr 2024 09:10 collapse

Das Auto ist und bleibt das gefährlichste Raubtier im Schwarzwald