Polen: PiS erhält Auftrag zur Regierungsbildung (www.eurotopics.net)
from geizeskrank@feddit.de to dach@feddit.de on 07 Nov 2023 11:13
https://feddit.de/post/5392188

Präsident Andrzej Duda hat dem bisherigen Premier Mateusz Morawiecki von der rechtskonservativen PiS den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt, obwohl das Oppositionslager insgesamt bei den Parlamentswahlen mehr Sitze gewonnen hatte. Es sei gute Tradition, den Auftrag zunächst an die wählerstärkste Partei zu geben, so Duda, der selbst für die PiS politisierte, bevor er Präsident wurde. Kommentatoren finden diese Haltung wenig konstruktiv.

#dach

threaded - newest

geizeskrank@feddit.de on 07 Nov 2023 11:15 next collapse

War im Gespräch und ist per se auch “ok”, aber hätte ich echt nicht mit gerechnet, dass man diesen destruktiven Weg einschlägt.

scorpionix@feddit.de on 07 Nov 2023 11:59 collapse

Was ist daran destruktiv? Die PiS wird keine Regierung zusammenbekommen, das wurde ja schon von der Opposition kategorisch ausgeschlossen und der Auftrag geht an die nächste Partei.

Klar, es verzögert das Unausweichliche und gibt Tusk & Co. weniger Zeit, um erste Projekte umzusetzen. Aber sie können ja jetzt schon mit Koalitionsverhandlungen beginnen. Der Ball wird Ihnen unweigerlich zugespielt werden müssen.

marv99@feddit.de on 07 Nov 2023 14:04 collapse

Die Tagesschau schreibt dazu:

Nur: Ganz so entspannt, wie sich die vermutlich künftigen Koalitionäre geben, ist die Lage nicht. Die Haushaltsverhandlungen drängen, Polen muss so schnell es geht die gesperrten EU-Gelder freischalten und die PiS nutzt mutmaßlich jeden Tag, um - laut Medienberichten - Gelder beiseite zu schaffen, Akten zu vernichten und ihre Leute in den Gerichten zu installieren. Denn Tusk hat eine juristische Abrechnung angekündigt - wenn er denn irgendwann tatsächlich Regierungschef wird.

Das finde ich dann doch schon schlimmer als eine “einfache” Verzögerung.

No_Change_Just_Money@feddit.de on 07 Nov 2023 14:43 next collapse

Außerdem kommt für mich erschwerend hinzu das der Präsident drei Wochen gewartet hat um den regierungsauftrag zu erteilen und damit nochmal Zeit geschindet hat. Jetzt ist die Frage, wie lange er der Pis zur "Regierungsfindung " Zeit lässt

hh93@lemm.ee on 07 Nov 2023 17:36 collapse

Nicht zu vergessen dass das Budget eine feste Deadline hat so dass die Opposition nach Einzug in die Ministerien nur extrem wenig Zeit für recht langfristige Planung hat ohne wirklich einen Überblick zu haben

Und wenn sie die Deadline reißen kann der Präsident das Parlament auflösen und nochmal wählen lassen

RedPandaRaider@feddit.de on 07 Nov 2023 14:02 next collapse

Ist das nicht erstmal normal? Die PiS hat die meisten Stimmen erhalten. Ob andere Parteien zusammen mehr haben, spielt doch keine Rolle, solange keine einzelne mehr Stimmen hat.

hh93@lemm.ee on 07 Nov 2023 17:34 collapse

Dass explizit bis zum letztmöglichen Tag gewartet wurde und die Opposition jetzt erstmal aussitzen muss riecht schon sehr nach Zeit schinden

Mettigel@lemmy.world on 07 Nov 2023 14:30 collapse

Ich finde den Titel etwas Irreführend.

marv99@feddit.de on 07 Nov 2023 15:06 collapse

Was genau meinst Du denn?

Tiptopit@feddit.de on 07 Nov 2023 15:45 collapse

Der Titel impliziert, dass der Regierungsbildungsauftrag am die PiS ging, weil er das so möchte und nicht weil der automatisch an die stärkste Partei geht

Offensichtlich zum Teil Quark, schaut was Marv sagt

marv99@feddit.de on 07 Nov 2023 16:31 collapse

Abgesehen davon, dass ich diese Unterscheidung im Titel nicht erkennen kann, geht der Auftrag in Polen gerade nicht automatisch an die stärkste Partei. Es ist nur eine Gepflogenheit, dass die Präsidenten es bisher so handhabten.

Dies bestätigt der Präsident laut Artikel sogar selbst:

Es sei gute Tradition, den Auftrag zunächst an die wählerstärkste Partei zu geben, so Duda, der selbst für die PiS politisierte, bevor er Präsident wurde.

Es war also eine wohlkalkulierte Entscheidung, kein Automatismus.

Tiptopit@feddit.de on 07 Nov 2023 19:26 collapse

Danke fürs richtigstellen!