30 Trecker vor Wohnhaus: Ministerin Staudte erstattet Anzeige (www.ndr.de)
from muelltonne@feddit.de to dach@feddit.de on 25 Dec 2023 08:37
https://feddit.de/post/7089211

#dach

threaded - newest

zlng_bot@feddit.de on 25 Dec 2023 08:46 next collapse

::: spoiler Zusammenfassung:

Die Aktion von Landwirten gegen die Agrardiesel- und Kfz-Steuerbefreiungspolitik der Bundesregierung hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Dabei waren am Donnerstagabend etwa 30 Traktoren vor dem Wohnhaus der niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Miriam Staudte aufmarschiert. Die Ministerin hatte sich am Freitag bei dem NDR Niedersachsen über die Aktion beschwert. Die Landwirte hatten sich vor der Aktion weder bei der Ministerin noch bei der Polizei angemeldet. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.:::

Sibbo@feddit.de on 25 Dec 2023 10:13 collapse

Die Polizei hat keine Anzeige erstattet, aber die Ministerin.

Benutzer@feddit.de on 25 Dec 2023 17:41 collapse

Wie funktioniert dieser Bot eigentlich? Ich vermute mal irgendwas mit KI?

Im Artikel wird die Polizei mit keinem Wort erwähnt, in dieser kurzen Zusammenfassung aber gleich zweimal.

Duke_Nukem_1990@feddit.de on 25 Dec 2023 11:15 next collapse

Dann gibt es jetzt 30 mal U-Haft… oder? ODER???

yetAnotherUser@feddit.de on 25 Dec 2023 11:15 next collapse

Die haben die Straße blockiert? Da brauchen wir aber dringend wochenlange Präventivhaft

nicerdicer@feddit.de on 25 Dec 2023 12:46 collapse

Hier wird ganz gut aufgezeigt, wie ein wütender Mob funktioniert, der sehr wahrscheinlich überwiegend aus Mitläufern besteht. Einer der Bauern wird sich gedacht haben: “Jetzt fahren wir zu der nach Hause und zeigen es ihr”, ohne jedoch mal die Haltung der betroffenen Ministerin gegengecheckt zu haben.

Aus dem verlinkten Artikel geht hervor, dass diese Ministerin sich gegen die Streichung der Subvention des Argrardiesels ausgesprochen hatte, somit also auf der Seite der Demonstrierenden gestanden hat.

Das Auftauchen der Bauern vor dem Haus der Ministerin war eine Handlung, die sich aus niederen Beweggründen gespeist hat und im Grunde genommen nur das Ziel der Einschüchterung hatte. Auch zeigt diese Aktion, dass die demonstrierenden Bauern gar nicht die Mechanismen verstehen, wie die Beschlüsse der Ampelregierung zustande kommen. Es ist ja nicht so, dass die eingeschüchterte Ministerin daraufhin zum Telefon greift, in Berlin anruft und sagt: “Stoppt die Streichung der Diesel-Subvention, den Bauern gefällt das hier nicht” und tags darauf die Streichung der Subvention vom Tisch ist.

Auch stellt sich hier die Frage: Was wäre, wenn einer der Bauern vor Ort durchdreht und durch den Zaun/ das Haus fährt, weil er von der Wut des Mobs sich hat manipulieren lassen, anzunehmen, dass diese Art des Protests (also speziell der Hausbesuch bei der Ministerin - nicht das Demonstrieren an sich) eine zielführende Lösung sei?

Genau das ist das Potenzial, was einen wütenden Mob so gefährlich macht.