6.12.2023, 0 Uhr: Es gibt keine Linksfraktion mehr im Bundestag (www.zdf.de)
from reddfugee@feddit.de to dach@feddit.de on 06 Dec 2023 05:52
https://feddit.de/post/6415711

#dach

threaded - newest

Mopswasser@feddit.de on 06 Dec 2023 06:50 next collapse

Danke für die vielen wichtigen Impulse!

ichmagrum@feddit.de on 06 Dec 2023 07:57 collapse

Die Linke ist unironisch eine richtig gute Oppositionspartei.

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 07:16 next collapse

Danke an alle, die meinten sie würden ja Linke wählen, aber…

Das Resultat haben wir jetzt. Eine rechte Regierung aus ehemals progressiv/sozialdemokratischen Parteien und ein wachsender radikalisierter Rechter Rand aus ehemals Konservativen und Faschisten.

sebsch@discuss.tchncs.de on 06 Dec 2023 07:42 next collapse

Ich gebe dir recht. Wir als Gesellschaft müssen endlich lernen mit Ambiguität klar zu kommen und auch etwas akzeptieren dass wir nicht als 100% gut empfinden.

Aber ich glaube der linken tut eine Erneuerung gut. Ich persönlich freue mich, das der alte SED Kader nun Abschied nimmt und Gesichter wie Carola Rackete nun sichtbarer werden. Es gibt sehr gute Bewegungen in dieser Partei, viele davon stehen nun gestärkt da.

ichmagrum@feddit.de on 06 Dec 2023 07:55 next collapse

Ich persönlich freue mich, das der alte SED Kader nun Abschied nimmt

Tut er das? Gysi z.B. hatte wesentlich mehr mit der SED zu tun als Wagenknecht.

gajustempus@feddit.de on 06 Dec 2023 14:02 collapse

es ist ein Unterschied, ob man Dinge mitträgt, denen man nicht vollständig zustimmt und im Gegenzug die eine oder andere Kröte schluckt, ODER ob man seine eigenen Werte verrät und vollkommene, offensichtliche und HARTE Red Flags akzeptiert.

Ersteres nennt man auch Kompromissbereitschaft bzw. Konsensbereitschaft, Letzteres dagegen nennt man Unterwerfung.

folilzodos@lemmy.world on 06 Dec 2023 08:01 next collapse

Es ist allerdings auch wirklich frustrierend. In der letzten NRW-Wahl z.B. haben sie mMn einen sehr sozialdemokratischen Wahlkampf geführt, es ging größtenteils um steigende Mieten und Inflation, bzw. Generell Armut bekämpfen.

Vielleicht wurden sie von vielen nicht gewählt weil „Russlandversteher“, aber im mitgliederstärksten Bundesland mit so vielen potentiellen Wählern im Rhein-Ruhr Gebiet nur auf 2.1% zu kommen, das zeigt irgendwo auch dass die Leute anscheinend nicht links wählen wollen. Oder vielleicht geht es ihnen irgendwie doch noch zu gut?

Irgendwo hat sich jedenfalls die Partei sehr stark von der eigentlich wichtigsten Zielgruppe entfernt, Arbeiter und Geringverdiener. Finde ich sehr traurig und ich wüsste kaum, wie man es dort z.B. anders hätte machen sollen. Populismus von links? Keine Ahnung.

Takios@feddit.de on 06 Dec 2023 08:05 collapse

Wenn die ganzen Russlandtreuen jetzt zu BSW wechseln wird die Linke vielleicht wieder wählbarer für viele Leute.

ahornsirup@sopuli.xyz on 06 Dec 2023 08:36 collapse

Ich hab die Linke tatsächlich vor allem wegen ihrer Außen- und Verteidigungspolitik für nicht wählbar gehalten, von daher durchaus denkbar. Wenn sie jetzt noch die nicht mit Wagenknecht gegangenen Castroverehrer und Mauerbau- und Schießbefehlversteher rausschmeißen würden, wäre das natürlich besonders schön.

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 12:43 collapse

Hand aufs Herz. War die Außenpolitik für dich bei anderen Parteien ein Thema? Oder war sie das nur bei den Linken? Denn im öffentlichen Diskurs hat Außenpolitik zur BTW kaum stattgefunden. Und die Entscheidungen Deutschland noch weiter vom russischen Gas abhängig zu machen haben SPD und CDU gefällt.

anteaters@feddit.de on 06 Dec 2023 13:11 next collapse

Und die Entscheidungen Deutschland noch weiter vom russischen Gas abhängig zu machen haben SPD und CDU gefällt.

Wurden dann unter der Ampel extrem zurückgeschraubt und durch Alternativen ersetzt. “Hand aufs Herz”, hätte Die Linke ebenso gehandelt?

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 13:28 collapse

Wahrscheinlich nicht.

Für die Wahlentscheidung 2021 kann das aber faktisch kein Argument gewesen sein. Zu dem Zeitpunkt haben sich die Russlandpolitiken der Parteien kaum unterschieden.

anteaters@feddit.de on 06 Dec 2023 13:58 next collapse

Für mich war es das tatsächlich - aber mein Interesse für Sicherheitspolitik ist auf jeden Fall nicht mainstream (gewesen?). Daher fiel für mich persönlich die Wahl damals auf die Grünen und explizit gegen Linke.

welt.de/…/Kritik-an-Habecks-Forderung-nach-Waffen…

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 14:03 collapse

Politiker von Union, SPD und Linke kritisierten Habeck am Dienstag dafür scharf.

Im Entwurf der Parteispitze für das Wahlprogramm heißt es, die Grünen wollten «mit einer restriktiven Ausfuhrkontrolle europäische Rüstungsexporte in Kriegs- und Krisengebiete» beenden.

Mit seiner Äußerung widerspricht der Grünen-Chef auch den geltenden Rüstungsexport-Richtlinien der Bundesregierung, die in ihrer Ursprungsfassung eine Errungenschaft der rot-grünen Regierung unter Kanzler Gerhard Schröder und Vizekanzler Joschka Fischer waren. Diese verbieten die Genehmigung von Rüstungslieferungen in Länder, «die in bewaffnete Auseinandersetzungen verwickelt sind oder wo eine solche droht».

Habeck war zu der Zeit schon deutlich weiter als die Grünen, SPD, CDU und Linke.

gajustempus@feddit.de on 06 Dec 2023 14:01 collapse

sprich hier mal nur für dich

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 14:05 collapse

Du willst also 2021 zur Bundestagswahl den Angriff auf die Ukraine ein halbes Jahr später vorhergesehen haben? Da habe ich starke Zweifel. Und selbst wenn es so wäre, musst du doch sehen, dass du damit eine absolute Ausnahme gewesen wärst.

gajustempus@feddit.de on 06 Dec 2023 14:25 collapse

Die Annexion der Krim war 2013.

Der Abschuss von MH-17 durch Russland war 2014.

Baerbock hat 2020/21 bereits im Triell angedeutet, dass sich etwas Ähnliches in Russland tun würde (auch wenn einige Ex-Berater von Merkel meinten, das wäre TOTAL ABWEGIG. Gibt halt nen Grund, warum es EX-Berater sind…).

Man hätte es AHNEN können, dass da etwas passiert. Insbesondere, da die Propagandamaschine von Russland seit JAHREN in den westlichen Ländern aktiv ist, um diese von innen heraus zu schwächen. Der blaubraune AfDreck, die Deppen, die den Brexit durchgeboxt haben - es ist beängstigend, wenn man etwas tiefer gräbt und so herausfindet, wie weit die Einflussnahme bereits gelaufen ist. Ist aber auch nachvollziehbar - denn Russland zeigt in der Ukraine ja sehr gut, dass sie militärisch in einem offenen Konflikt hoffnungslos verloren gewesen wären. Also macht man halt genau solche Dinge, zersetzt die Feinde von innen, schwächt sie so, damit sie dann hoffentlich keine große Gegenwehr mehr leisten können, wenn der eigentliche Angriff kommt.

Hatte man mit der Ukraine auch versucht. Nur hatte man sich da eben verschätzt. Und genau deswegen haben Wagenschlecht und die übrigen, nützlichen Idioten so getrommelt (und trommeln immer noch) für das billige Gas und die Aussöhnung mit Russland.

Es ist zu 100% durchschaubar, so fern man nicht bewusst wegschaut (was einige ja scheinbar nur zu gerne machen, so lange sie nicht persönlich und in ihrer eigenen, unmittelbaren Lebensführung betroffen sein sollten)

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 14:48 collapse

Man hätte es AHNEN können, dass da etwas passiert.

Das lässt sich im nachhinein immer sehr viel leichter sagen. tatsache bleibt, dass der Großteil der Deutschen es nicht getan hat. Ich habe auch niemanden gesehen, der in irgendeiner Form zur Begründung von Wahlüberlegungen auf die Situation in der Ukraine und eine mögliche Eskalation Bezu genommen hat. Auch niemand von der “Ich würde ja, aber” Fraktion, die ich kritisiere. Angesichts der vielen Downvotes beschleicht mich auch das starke Gefühl, dass sich da viele ertappt fühlen, jetz aber im nachhinein Sachen gewusst haben wollen, die sie damals schlichtweg nicht auf dem Radar hatten.

ahornsirup@sopuli.xyz on 06 Dec 2023 14:30 collapse

Ja, war sie. Und ich hab weder CDU noch SPD gewählt, unter anderem auch wegen der zu weichen Linie im Umgang mit Ländern wie Russland und China.

ProcurementCat@feddit.de on 06 Dec 2023 08:48 next collapse

Danke an alle, die meinten sie würden ja Linke wählen, aber…

Bitte was? Die Linke hat buchstäblich gerade demonstriert, dass man sie nicht wählen sollte, da gerade sie sich völlig unnötig, völlig von selbst, ohne äußeren Einfluss selbst lahm legt, spaltet und nutzlos macht.

Wir haben jetzt den Beweis, dass mit der Linkspartei eine bessere Gesellschaft niemals machbar war, da diese Partei mehr mit sich selbst beschäftigt ist als mit allem anderen.

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 12:41 next collapse

Das die Linke so sehr mit sich selbst beschäftigt war, war v.a. eine Folge von Wagenknecht, die seit Jahren auf Rechtspopulismus und aktive Zerstörung der Partei unschwenkt und dafür von jeder Talkshow hofiert wurde. Das Wagenknecht so einen Schaden anrichten konnte, war wesentlich aus der Grundablehnung gegen die Partei im (Westdeutschen) Mainstream bedingt.

woelkchen@lemmy.world on 08 Dec 2023 09:16 collapse

Das die Linke so sehr mit sich selbst beschäftigt war, war v.a. eine Folge von Wagenknecht, die seit Jahren auf Rechtspopulismus und aktive Zerstörung der Partei unschwenkt

Und was hat die Partei die ganze Zeit infolgedessen gemacht?

Dirk@lemmy.ml on 06 Dec 2023 09:33 collapse

da diese Partei mehr mit sich selbst beschäftigt ist als mit allem anderen.

Das hat der Piratenpartei ja auch schon das Genick gebrochen.

avater@lemmy.world on 06 Dec 2023 11:14 next collapse

und was wäre die Alternative? Mit den Linken auf Knien Putins Arsch küssen und zuschauen wie Ukraine und Nato zerbröseln?

tryptaminev@feddit.de on 06 Dec 2023 12:39 collapse

Haben SPD und CDU faktisch bis zur Wahl 2021 gemacht. Hätte die Ukraine sich nicht die ersten Tage erfolgreich selbst verteidigt, wäre auch diese Bundesregierung wahrscheinlich mit ein paar pro Forma Sanktionen in den neuen Status Quo gegangen. Da gab es anfangs auch wenig Interesse die Ukraine zu unterstützen.

Zur letzten Bundestagswahl 2021 war die Haltung zu Russland faktisch nur ein Vorwand. Denn genauso hätte man SPD und CDU wegen ihrer Haltung zu Russland nicht wählen können,was da aber niemand interessiert hat.

avater@lemmy.world on 06 Dec 2023 17:02 next collapse

die Nulpen sind genauso unwählbar wie die Nulpen von der Linken 🤷

woelkchen@lemmy.world on 08 Dec 2023 09:18 collapse

Da gab es anfangs auch wenig Interesse die Ukraine zu unterstützen.

Naja, völkerrechtlich gesehen wäre dies ja auch die Aufgabe von USA und UK, die aber ihrerseits sieben Jahre lang ab 2014 auch quasi nichts gemacht haben.

gajustempus@feddit.de on 06 Dec 2023 13:59 next collapse

mit einer Wagenschlecht und ihrer Allianz aus Putinverstehern war die Partei für mich vollkommen unwählbar.

Wenn sie sich JETZT ordentlich neu aufstellen und mit ORDENTLICHEN Punkten, die auch mit unseren Werten eines wertvollen und zukunftsfesten Zusammenlebens vereinbar sind arbeiten, sind sie es wieder.

woelkchen@lemmy.world on 08 Dec 2023 09:15 collapse

Wenn sie sich JETZT ordentlich neu aufstellen

Aber diese mögliche Neuaufstellung kommt doch nicht aus eigenem Antrieb. Naja, mal sehen wie dich sich entwickeln, ich habe aber keine Hoffnungen.

gajustempus@feddit.de on 08 Dec 2023 13:38 collapse

Ich gebe ihnen zumindest eine Chance und gestehe ihnen eine faire Bewertung zu. Mal sehen, was die in den nächsten rund 18 Monaten auf die Beine stellen.

Lemmchen@feddit.de on 06 Dec 2023 21:51 next collapse

HLI Ampelkoalition = Rechte Regierung

tryptaminev@feddit.de on 07 Dec 2023 07:30 collapse

Im großen Stil Abschieben, Aufweichung bei Sektorenzielen für Klimaschutz, Verfehlen der notwendigen Ausbauziele für Erneuerbare um Faktoren über 100%, Kürzungen bei Sozialleistungen trotz Rekordinflation, Weiterhin klimaschädliche Subventionen, Sparen im Bildungssektor, Schulen bei denen nichtmal mehr die regelmäßige Reinigung finanziert wird, Brechmittel und Cum-Ex Kanzler, Geschenke an Unternehmen trotz Rekordgewinne…

EunieIsTheBus@feddit.de on 07 Dec 2023 13:45 collapse

Also zusammengefasst Scholz + FDP ergibt rechte Ampel?

woelkchen@lemmy.world on 08 Dec 2023 09:13 collapse

und ein wachsender radikalisierter Rechter Rand aus ehemals Konservativen und Faschisten.

Wagenknecht und ihre Mitläufer sind doch Teil davon, bloß rot angemalt.

tryptaminev@feddit.de on 08 Dec 2023 09:18 collapse

volle Zuatimmung. Wagenknecht und Anhänger haben inhaltlich in der Linken seit längerem keine wesentliche Rolle mehr gespielt. Wagenknecht saß aber natürlich in jeder 2. Talkshow.

100_percent_a_bot@lemmy.world on 06 Dec 2023 07:53 next collapse

Bye bye SED

mojorizer@feddit.de on 06 Dec 2023 08:47 collapse

Wow, diesen cleveren Schenkelklopfer hat ja noch niemand am Stammtisch gebracht. Komm mal in der Gegenwart an oder nennst du die Union auch noch Zentrum?

Ooops@kbin.social on 06 Dec 2023 13:04 next collapse

Tu ich in der Tat anlassbezogen, wenn sie mal wieder in Aussagen, die die AfD nach vorn bringen, perfekt deren Verhalten als Steigbügelhaltern nachahmen.

Dirk@lemmy.ml on 06 Dec 2023 09:37 next collapse

Hat die Union öffentlich bekannt gegeben, die Rechtsnachfolge von Zentrum anzutreten, so wie Die Linke die Rechtsnachfolge der SED angetreten hat?

In einem Prozess vor der Pressekammer des Berliner Landgerichts hat die Linke ausdrücklich versichert, sie habe die Rechtsnachfolge der SED angetreten. An Eides Statt erklärte Bundesschatzmeister Karl Holluba: „,Die Linke‘ ist rechtsidentisch mit der ,Linkspartei.PDS‘, die es seit 2005 gab, und der PDS, die es vorher gab, und der SED, die es vorher gab.“

welt.de/…/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-d…

Guildo@feddit.de on 06 Dec 2023 21:44 collapse

Die BRD hat auch die Rechtsnachfolge des dritten Reichs angetreten. Olaf Scholz=Hitler, oder?

EDIT: Warum die Runterwählis? Ich denk mir das doch nicht aus: de.wikipedia.org/…/Rechtslage_Deutschlands_nach_1…

supermarkus@feddit.de on 08 Dec 2023 09:22 collapse

Warum die Runterwählis?

Fehlende Argumente und bloß das Bauchgefühl, dass denen dein Kommentar nicht passt.

100_percent_a_bot@lemmy.world on 06 Dec 2023 22:59 next collapse

Wäre die SED in der Gegenwart angekommen, wäre sie vllt nicht dauerhaft an der 5% Hürde gescheitert

EunieIsTheBus@feddit.de on 07 Dec 2023 13:43 collapse

Hast natürlich recht. Nur der Rosinenpickerei wegen: Die Union ist nicht die ehemalige Zentrumspartei. Die Zentrumspartei gibt es sogar noch / wieder und war sogar in dieser Legislaturperiode im Bundestag vertreten (durch einen Parteiwechsel eines AfD Abgeordneten).

ichmagrum@feddit.de on 06 Dec 2023 07:57 next collapse

“Linken-Aus an Nikolaus”

Echt jetzt, ZDF?

reddfugee@feddit.de on 06 Dec 2023 08:09 next collapse

Habe die Formulierung bewusst nicht übernommen…

Gladaed@feddit.de on 06 Dec 2023 09:55 next collapse

Genialer Kalauer…

avater@lemmy.world on 06 Dec 2023 10:07 next collapse

finds supergeil 🤣

gajustempus@feddit.de on 06 Dec 2023 11:24 collapse

toll, jetzt hab ich wieder DEN Ohrwurm hier…

www.youtube.com/watch?v=SRFTbCgHXas

the_third@feddit.de on 06 Dec 2023 11:29 next collapse

Ach komm, wenns um die AFD gegangen wäre hätten wir das auch lustig gefunden, trotz des schlechteren Rhythmus.

kickeriekuh@feddit.de on 06 Dec 2023 12:00 next collapse

“Die AfD flieg aus dem Bundestag, am ersten Weihnachtstag”

Klingt doch schon mal ganz gut!

MaggiWuerze@feddit.de on 06 Dec 2023 12:16 next collapse

Da fehlt ne Silbe. ‘allerersten’ könnte gehen

[deleted] on 06 Dec 2023 13:47 collapse

.

halbgebildeter@lemm.ee on 06 Dec 2023 14:58 next collapse

“Zu Ostern dann war Endstation, für SPD und die Union.

Die FDP entschied sich rasch, nicht zu regiern, statt wieder falsch.

Auf die Zuschauertribünen, verschlug es schließlich auch “Die Grüüüünen”.

So trat dann an, am ersten Mai, bei Neuwahlen nur die Partei (weil sie ist sehr gut)”

DasSkelett@discuss.tchncs.de on 07 Dec 2023 12:08 collapse

So passt der Rhythmus nochmal etwas besser: “Die AfD fliegt aus dem Bundestag, am ersten Weihnachtsfeiertag”

ichmagrum@feddit.de on 06 Dec 2023 17:26 next collapse

Fände ich für ein Nachrichtenformat im ZDF immer noch unangemessen, auch wenn ich in dem Fall die Schadenfreude definitiv teilen würde.

Don_alForno@feddit.de on 06 Dec 2023 21:14 collapse

Nazi-Aus hätte doch den gleichen Rhythmus gehabt?

Dirk@lemmy.ml on 06 Dec 2023 09:33 collapse

“Links außen ist jetzt draußen” wäre sicher auch gegangen. Sogar unabhängig von Nikolaus.

lulztard@feddit.de on 06 Dec 2023 09:27 next collapse

Es gibt keine linke Parteien mehr in Deutschland. Nur Nur Finanzfaschichten, Nationalfaschisten, Wirtschaftsagenten oder Nazis.

crispy_kilt@feddit.de on 06 Dec 2023 11:16 collapse

Und die Grünen. Wähl bitte die Grünen.

lulztard@feddit.de on 06 Dec 2023 13:49 next collapse

Erinnerst du dich an den Lob der Grünen für die Agenda 2010?

RedPandaRaider@feddit.de on 06 Dec 2023 14:14 collapse

Wähle niemals die Grünen. Die sind seit Joschka Fischer keine wählbare Partei. Neoliberal, kollaboriert oft mit der CDU, ist dafür Länder zu bombardieren, pro-transatlantisch, Klimaschutz ist zweitrangig geworden.

crispy_kilt@feddit.de on 06 Dec 2023 15:08 next collapse

In der Tat müssen sie als kleiner Partner einer Koalition mit Kapitalismusextremisten sowie Rechtskonservativen Realpolitik betreiben und können ihre gewünschten Ziele nicht durchsetzen. Das sollte dich doch nicht überraschen und hat mit ihnen selber nicht viel zu tun. Willst du dass sie tun können wofür sie eigentlich stehen musst du und viele andere sie einfach nur wählen.

RedPandaRaider@feddit.de on 06 Dec 2023 15:36 collapse

Das Problem liegt nicht nur darin, dass die Grünen Kompromisse und Koalition eingehen, sondern vor allem daran, dass sie sich zu einer strikt transatlantisch und kapitalistischen Partei entwickelt haben. Damit sind sie auch wenn sie alles umsetzen können, nicht wählbar.

woelkchen@lemmy.world on 06 Dec 2023 16:19 collapse

Also ich bin voll dafür Russland zu bombardieren, solange sie sich nicht vollständig aus Ukraine, Moldawien und Georgien zurückgezogen haben, demilitarisierte Pufferzonen auf russischem Staatsgebiet einrichten und Reparationen zahlen. Faschisten gehört die Stirn geboten und das ist linke Politik.

RedPandaRaider@feddit.de on 06 Dec 2023 16:26 collapse

Und den Kosovo auch? Afghanistan und Irak, Syrien und Libyen?

Jeder ist Faschist außer die USA natürlich?

woelkchen@lemmy.world on 06 Dec 2023 16:46 collapse

Ach, ich sehe, du bist Connoisseur von Massakern und islamistischem Fundamentalismus, der Anspruch hat die Welt zu unterjochen.

[deleted] on 07 Dec 2023 03:13 collapse

.

woelkchen@lemmy.world on 07 Dec 2023 03:42 collapse

Was für eine Bullshit Take. Halt einfach das Maul.

Nein.

RedPandaRaider@feddit.de on 07 Dec 2023 14:51 collapse

Gibt’s zu viel Geld aus Washington dafür? Wusste nicht, dass die auch Vote-Bots auf Lemmy schalten.

woelkchen@lemmy.world on 07 Dec 2023 15:38 collapse

Suchst du China-Shill nach einem neuen Job? Ich könnte da was einrichten, aber nur, wenn du Informationen aus der KP China oder deinen Freunden Slobodan Milosevic oder den Taliban beschaffst.

RedPandaRaider@feddit.de on 07 Dec 2023 20:25 collapse

Sehr lustig heute oder wie? Spring doch deinem Kumpel Hitler hinterher ins Grab.

wintermute@feddit.de on 08 Dec 2023 06:21 collapse

Leute, bitte die Instanzregeln lesen und verstehen, danke.

avater@lemmy.world on 06 Dec 2023 10:11 collapse

na hoffen wir mal dass die nach dem Respawn und ohne die olle Wagenknecht vielleicht wieder sowas wie eine wählbare Partei abgeben.

Dem politischen Ökosystem wäre es zu wünschen, da meiner Meinung nach aktuell nur die Grünen ohne arge Bauchschmerzen wählbar sind.

Zacryon@feddit.de on 07 Dec 2023 13:53 collapse

Fallen Kleinparteien für dich raus?

avater@lemmy.world on 07 Dec 2023 14:01 collapse

erreichen leider nichts. Aber wenn ich nix zu wählen haben würde ich auch die wählen.