Woher die Spannungen zwischen Ukraine und Polen? (www.eurotopics.net)
from geizeskrank@feddit.de to dach@feddit.de on 07 Aug 2023 09:50
https://feddit.de/post/2276026

Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind die Beziehungen zwischen Polen und der Ukraine merklich enger geworden. Polen will nun aber die bis September geltenden Einfuhrbeschränkungen für ukrainisches Getreide eigenmächtig verlängern. Im Zuge dessen forderte Marcin Prycdacz, außenpolitischer Staatssekretär von Polens Präsident Duda, mehr Dankbarkeit von Kyjiw, das daraufhin den polnischen Botschafter einbestellte.

threaded - newest

alcasa@lemmy.sdf.org on 07 Aug 2023 10:14 collapse

Out of the loop. Warum muss/kann Polen überhaupt den Getreideimport stoppen? Innerhalb der EU können die diesen doch eh nicht wirklich kontrollieren oder?

riesendulli@discuss.tchncs.de on 07 Aug 2023 10:17 next collapse

Das billige Korn treibt den Preis nach unten

geizeskrank@feddit.de on 07 Aug 2023 10:19 next collapse
Ooops@kbin.social on 07 Aug 2023 10:51 collapse

Können sie rechtlich gesehen nicht, aber das ist Polen wie üblich egal. Müssten sie auch nicht, wenn bei ihnen sowas wie Gesetze funktionieren würden.

Als Kurzzusammenfassung: Getreide aus der Ukraine ist nicht nach EU Standards produziert und daher viel billiger. Es ist aber (dank fehlender Standards) auch nicht für den Verkauf in der EU vorgesehen, sondern nur für den Transport durch die EU, als Ersatz für den Seeweg durchs Schwarze Meer.

Aber nur, weil das nicht für den EU Binnenmarkt vorgesehen ist, heißt das ja nicht, dass man das nicht einfach doch illegal preiswert auf den Markt werfen kann. Und die polnische Regierung, die auch noch ihre Bauern aufgefordert hat, die Produktion zu erhöhen, so dass die jetzt all auf noch mehr Getreide sitzen, kann halt jetzt entweder die Leute zur Verantowrtung ziehen, die das ukrainische Getreide auf dem polinischen Markt verkaufen... oder sie machen was sie immer tun. Ein Auge zudrücken, wahrscheinlich noch selbst Geld dafür kassieren und sich mit den verärgerten Bauern gutstellen, in dem sie ein Einfuhrverbot fordern und dann wieder über die EU fluchen können, die ihnen 'nen Vogel zeigt.

PS: Aus EU Sicht ist das halt sowieso schon Mist. Auch hier müsste man Polen -mal wieder- für den Mist belangen, denn sobald das Getreide da auf dem Markt ist, gibt es innereuropäische ja keine Kontrollen mehr. Glücklicherweise sieht's aber so aus, als wenn das Getreide tatsächlich alles auf dem polnischen Markt versackt. Laut Statistik wurde in Deutschland (immerhin der direkt nächste Nachbar) nicht einmal 1% aus der Ukraine im letzten Jahr weiterverarbeitet (wenn ich mich recht erinnere sprachen die von ~50tausend Tonnen unter ca. 8 Millionen Tonnen).

alcasa@lemmy.sdf.org on 07 Aug 2023 10:56 collapse

Danke, das war der Kontext der mir gefehlt hat.