Hasan Özbay ist kein Klimaschützer! (www.tagesspiegel.de)
from Herr_Gesangsverein@feddit.de to dach@feddit.de on 30 Oct 2023 08:46
https://feddit.de/post/5098788

Er ist ein in Mainz lebender Antisemit, der sich bei FFF eingeschleust hat um sie für seine Hasspropaganda zu benutzen, so wie er das auch bei linken Projekten in der Stadt getan hat.

Seine Trumpfkarten sind gewaltbereites Auftreten, mit dem er die pazifistisch geprägten Strukturen unvorbereitet trifft und sie nötigt seine Positionen öffentlich zu machen und der Universalvorwurf des Rassismus gegen jede Gruppe die ihm Unterstützung verweigert.

Er ist eine der ganz wenigen realen Personen, die tatsächlich die ‘Rassismuskeule’ einsetzen, in dem Sinne wie es aus AfD Kreisen der gesamten Linken unterstellt wird. Eine Partei der Özbay nach eigener Aussage näher steht als den Grünen.

#dach

threaded - newest

CJOtheReal@lemmy.sdf.org on 30 Oct 2023 09:01 next collapse

Von denen gibt es erstaunlich viele…

luxuslurch@feddit.de on 30 Oct 2023 09:19 collapse

Umso mehr muss man stets lobend hervorheben, wie stabil FFF Deutschland in dem Punkt ist. Angesichts der Entwicklung international ist das nicht selbstverständlich.

CJOtheReal@lemmy.sdf.org on 30 Oct 2023 09:22 collapse

Ich denke da wird es Zeit für eine Distanzierung, am besten mit namens Änderung und “Mit nazis wollen wir nichts zu tun haben” offenen Brief

Guildo@feddit.de on 30 Oct 2023 09:42 next collapse

Was hat das mit Nazis zu tun?

CJOtheReal@lemmy.sdf.org on 30 Oct 2023 09:47 collapse

Die lustigen Leute der “pro Palestinia” gang beschmiert Haustüren mit Davidsternen und werfen molotovs auf Synagogen… Also Nazis. Die Hamas hat im übrigen das Erklärte Ziel alle nicht Muslime in Israel zu töten, nur so am Rande erwähnt…

punkisundead@slrpnk.net on 30 Oct 2023 09:53 collapse

Nichts von dem ist irgendwie nachgewiesen bisher. Ich kann verstehen das es durch die zeitliche Überschneidung 100% klar wirkt, aber auch in Berlin gibt es aktive Neonazis.

Ansonsten finde ich es nicht hilfreich alle Antisemit*innen als Nazis zu bezeichnen, weil die halt super verschiedene Ideologien haben können. Wenn wir wirklich gegen Antisemitismus vorgehen wollen, dann präzise und gut informiert über diejenigen die Antisemitismus machen.

Guildo@feddit.de on 30 Oct 2023 12:26 next collapse

Dies! Kapieren die meisten hingegen nicht und relativieren damit Nazis. Ich krieg jedes Mal Zuckungen, wenn Leute das machen.

Nobsi@feddit.de on 30 Oct 2023 18:57 collapse

Ja man, lass über semantik diskutieren und das richtige Problem komplett beiseite lassen.
Ich finds gut, dass wir darüber sprechen ob eine gruppe die alle juden töten will nun nazis genannt werden dürfen oder nicht.

punkisundead@slrpnk.net on 30 Oct 2023 19:19 next collapse

Ich finde gerade Lemmy eignet sich prima dafür mehr als eine Diskussion gleichzeitig zu führen. Ich hab bspw noch einen Toplevel Kommentar verfasst mit einer weiteren Perspektive zum Thema.

Guildo@feddit.de on 30 Oct 2023 19:21 collapse

Wie kannst du dich eigentlich ansatzweise als links bezeichnen, wenn du sowas nicht auf die Kette kriegst?

Es gibt eine genaue Definition von Nazis. Schlag mal ein Lexikon auf. Der Begriff ist so eng definiert, dass es da überhaupt keine Debatte geben dürfte. Jeder der den Begriff abseits dieser Definition ausdehnt relativiert Nazis. Demnächst sind alle Nazis. Dein Nachbar guckt dich schief an? Nazi. Und du weißt was dann passiert? Dann weiß niemand mehr was überhaupt Nazis sind. Herzlichen Glückwunsch. Ab diesem Punkt können wir dann auch aufhören uns über die Verbrechen der Nazis aufzuregen. War ja dann nicht so schlimm, wenn ein schiefer Blick dich schon zum Nazi macht.

Es gibt tausende andere Begriffe, die man anwenden kann. Antisemiten, Terroristen, Islamisten, Fundamentalisten, Extremisten usw. usf. - such dir was aus. Aber lass verdammt nochmal Nazis aus dem Spiel.

Nobsi@feddit.de on 30 Oct 2023 23:49 collapse

Bla bla bla no true scotsman.
Soll ich mal? Wie kannst du dich irgendwie in diese Diskussion einmischen? Du wünscht dir eine parteidiktatur zurück in der eine todeszone errichtet wurde um menschen die aus dieser zone raus wollten erschossen oder mit minen hochgejagt wurden.

Wenn ich Nazi sage weiß jeder was gemeint ist.
Xenophob, antisemitisch und extrem gewalttätig.
en.m.wikipedia.org/wiki/Hamas_Charter

“Der Nationalsozialismus ist eine radikal antisemitische, rassistische, ultranationalistische, völkische, sozialdarwinistische, antikommunistische, antidemokratische und antipluralistische Ideologie”.

Radikal antisemitisch-check, rassistisch-check, ultranationalistisch-check,antidemokratisch-check… Mehr brauch ich nicht. Sich über die verwendung des wortes aufzuregen rationalisiert die Gräueltaten der Hamas und schwenkt die ganze Diskussion zu irrelevanten kleinigkeiten.

Aber das kannst du ja gut. Als Antwort kommt jetzt wahrscheinlich wie jedes mal davor auch einfach nur ein “haha aber vermieter xD xD Rofl bazinga”-spruch.

Guildo@feddit.de on 31 Oct 2023 05:06 collapse

Du hast wahrlich nichts verstanden.

EDIT: Nur weil andere Leute den Begriff Nazi verwässern, heißt das noch lange nicht, dass man das auch machen sollte. Übrigens ist Nazi die Abkürzung für Nationalsozialist. Und die Hamas sind wahrlich keine Nationalsozialisten. Nationalsozialisten sind Anhänger oder Mitglieder der NSDAP. Und auf die treffen wiederum deine genannten Kriterien zu. Nur weil die genannten Kriterien zutreffen sind Leute nicht direkt Nazis. So sind Mussolinis Ansichten zwar eng mit denen der Nationalsozialisten verknüpft, aber wir nennen Mussolini nicht Nazi, sondern Faschist.

So schwer ist das nicht, oder?

ratatosk@feddit.de on 31 Oct 2023 08:28 collapse

Nationalsozialisten sind Anhänger oder Mitglieder der NSDAP.

Das haben nicht mal Zeitgenossen so gesehen, Mitglieder der NSDAP eingeschlossen.

So schwer ist das nicht, oder?

Guildo@feddit.de on 31 Oct 2023 09:17 collapse

Hast du Nachweise für zeitgenössische Anwendungen abseits meiner Definition, die z.B. auch den arabischen Raum einschließen? Ich bin gespannt.

ratatosk@feddit.de on 31 Oct 2023 09:37 collapse

Nationalsozialisten sind Anhänger oder Mitglieder der NSDAP.

Das ist deine Behauptung, die Beweispflicht liegt bei dir.

Ich bin gespannt.

Guildo@feddit.de on 31 Oct 2023 10:36 collapse

liegt vor durch meine Herleitung

EDIT: Nochmal für ganz Dumme: www.duden.de/rechtschreibung/Nazi

Bedeutung

Kurzwort für
NAtionalsoZIalist
NAtionalsoZIalistin

www.duden.de/rechtschreibung/Nationalsozialist

Bedeutung ⓘ

Vertreter, Anhänger des Nationalsozialismus

Jede Diskussion ist hier eigentlich unnötig. Wer das Wort auf andere Bereiche ausweitet, der relativiert Nationalsozialisten oder nationalsozialistische Ideologie. Es gibt genug andere Worte die man nutzen kann. Auch die Hamas müssen nicht als Nazis bezeichnet werden. Und wenn jetzt alle Antisemiten automatisch Nazis sind, dann hätte es in der Antike z.B. auch schon Nazis gegeben: de.wikipedia.org/wiki/Antike_Judenfeindschaft Und wie man sich leicht denken kann (es sei denn man ist komplett verblödet oder verblendet), wäre das halt grober Schwachsinn.

ratatosk@feddit.de on 01 Nov 2023 08:39 collapse

Ja, jemand widerspricht dir, also ist er dumm. Du kannst offenbar nicht mal dann aufhören, zu nerven, wenn man dir in deiner Rechthaberei das letzte Wort lässt, was die Grundkonstanten praktisch all deiner Äußerungen hier sind.

Du hast sogar dann noch Recht, wenn du selbst offen fest stellst, dass du Unrecht hast:

Zitat 1 von dir:

Nationalsozialisten sind Anhänger oder Mitglieder der NSDAP.

Zitat 2 von dir:

Bedeutung ⓘ
Vertreter, Anhänger des Nationalsozialismus

Nicht mal das merkst du.

Und jetzt hör auf, mir auf den Keks zu gehen. Ganz dumme Typen wie ich sind für dich nur Zeitverschwendung, die du auch gut damit zubringen kannst, diejenigen über den Sozalismus zu belehren, die ihn im Gegensatz zu dir kennen gelernt haben.

Guildo@feddit.de on 01 Nov 2023 08:49 collapse

😂 Kommt da noch was? Versuch mal Nationalsozialismus ohne NSDAP zu erklären. Es geht nicht. Beschäftige dich mal mit Otto Strasser, das dürfte lehrreich für dich sein. Ob du das letztendlich verstehst? Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal. Jedenfalls warte ich noch auf die Beantwortung der Frage ob und wie die Hamas Nazis sein können.

EDIT:
Kleiner Spassfakt, Höcke darf Nazi genannt werden, weil ihm eine Nähe zur NSDAP/Nationalsozialismus nachgewiesen werden kann.

tagesschau.de/…/hr-staatsanwaltschaft-frankfurt-d…

Dies gelte umso mehr, “vor dem Hintergrund, dass der Betroffene nach allgemeiner Auffassung dem äußersten rechten Rand seiner Partei angehört, sich in den letzten Jahren ausweislich einer Vielzahl von Presseveröffentlichungen in eindeutig nationalistisch-völkischer Weise mit rassistischen Anklängen und unter Hervorhebung eines natürlichen Führungsanspruchs der Deutschen geäußert und sich dabei immer wieder Formulierungen bedient hat, die zum Standardvokabular der Vertreter des Nationalsozialismus vor Mai 1945 gehörten”, so die Staatsanwaltschaft weiter.

ratatosk@feddit.de on 01 Nov 2023 09:13 collapse

Versuch mal, die Umweltbewegung ohne die Partei “Die Grünen” zu erklären. Versuch mal, den Kommunismus ohne die KPD zu erklären. Kommt da noch was? Mit Sicherheit. Denn selbst das wird keinerlei spürbare Wirkung auf dich haben, außer Unterstellungen zu dem Zweck, sie zu widerlegen.

Beschäftige dich mal mit Otto Strasser, das dürfte lehrreich für dich sein. Ob du das letztendlich verstehst? Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal.

Befasse dich mal mit Mahatma Gandhi, der Frage, warum Marmeladenstullen immer mit der Marmeladenseite auf dem Boden landen und der Tatsache, dass eine Zwiebel ihren Mörder zum Weinen bringt. Dürfte lehrreich für dich sein. Ob du das letztendlich verstehst? Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal.

Jedes dieser ›Argumente‹ hat mit der Sache genauso viel zu tun wie dein ›Argument‹. Schlagworthingerotze beeindruckt höchstens Leute, die in der bestimmten Sache nur geringe Kenntnisse haben. Da das bei dir für jede Sache gilt, denkst du auch, sowas wäre eine unschlagbare Argumentation.

Und nur so am Rande: Glaubst du wirklich, du bist praktisch der Einzige, der Gregor Straßer kennt? Wolltest du mich jetzt im Ernst mit dem 1+1 beeindrucken?

Krieg doch endlich mal in deinem Leben irgendeinen einigermaßen geraden Gedankengang hin. Nur uns ganz Dummen zuliebe. Und wenn du dich auf unser ganz dummes Niveau nicht herab lassen willst, dann schweige einfach und lass uns weiter ganz dumm sein. Wir können damit leben. Aber das kannst du nicht, nicht wahr?

Jedenfalls warte ich noch auf die Beantwortung der Frage ob und wie die Hamas Nazis sein können.

Und ich warte noch darauf, dass du bemerkst, dass ich eine solche Behauptung nie aufgestellt habe.

Guildo@feddit.de on 01 Nov 2023 09:31 collapse

Geht ganz einfach. Greenpeace gab es z.B. schon vor den Grünen. Was willst du mir jetzt sagen?
Nationalsozialismus ist eine ganz spezifische politische Ausrichtung, die ohne NSDAP nicht entstanden wäre. Das sagt alleine schon das Wort Nationalsozialismus. Du kannst völkisch etc. sein - richtig - aber dann bist du nicht automatisch ein Nazi. Nehmen wir mal das Beispiel Organisation Consul. Die ist relativ zeitnah zur NSDAP entstanden und hatten sehr viele Überschneidungen, aber die Mitglieder der Organisation Consul waren nicht alle Nazis. Viele sind hinterher Nazis geworden, weil sie zur NSDAP gewechselt sind, das lässt sich aber nicht über alle sagen. Einer der Gründer Hermann Ehrhardt hatte zwar Kontakte zu Hitler & Co., brach aber sehr schnell die Kontakte ab und lebte lange Zeit lang im Exil und war auch Gegner der Nazis. Es wäre also falsch diesen Menschen als Nazi zu bezeichnen. Bei Otto Strasser, der Mitglied der NSDAP war, ist die Sache einfacher.

Glaubst du wirklich, du bist praktisch der Einzige, der Gregor Straßer kennt?

Es ging um Otto Strasser, nicht Gregor Strasser.

Krieg doch endlich mal in deinem Leben irgendeinen einigermaßen geraden Gedankengang hin. Nur uns ganz Dummen zuliebe.

Mach ich die ganze Zeit. Ich warte immer noch auf die Antwort warum die Hamas jetzt Nazis sind. Es ist mir egal, ob DU diese Aussage getätigt hast. Der Ursprung dieser Diskussion dreht sich hingegen genau darum. Ansonsten wäre diese Diskussion nie entstanden.

EDIT: Der Vollständigkeit wegen - Die Idee des Kommunismus gab es schon lange vor der KPD. Denk alleine mal an das kommunistische Manifest. Das müsste - lass mich raten - von 1848 sein. Die KPD wurde 1918/1919 gegründet. Wie ist das nur möglich? Und dann gabs ja noch sowas wie die KPI. Die KPI ist nicht die KPD. Und die hatten sehr ähnliche Ansichten? Huch, schwere Not. Übrigens: Karl Marx hat die Idee des Kommunismus auch nicht erfunden, die ist noch älter.

ratatosk@feddit.de on 01 Nov 2023 10:41 collapse

Geht ganz einfach. Greenpeace gab es z.B. schon vor den Grünen. Was willst du mir jetzt sagen?

Dass die NSDAP ohne Nationalsozialismus nicht denkbar ist, der Nationalsozialismus aber ohne NSDAP. Der Nationalsozialismus ist nicht durch die NSDAP entstanden, sondern umgekehrt. Selbstverständlich gab es auch nach '45 auch Nazis, die NSDAP aber nicht mehr, auch nicht unter anderem Namen. Nationalsozialist ist ein Anhänger des Nationalsozialismus (wie du behauptet hast), der Ideologie, und nicht Anhänger oder Mitglied der Partei (was du vorher behauptet hast).

Weiterhin gab es auch eine ganze Menge Mitglieder der NSDAP, die keine Nationalsozialisten waren. Die Verkörperung des Nationalsozialismus war auch weniger die NSDAP (egal in welcher Phase), sondern die SS (in ihrer ›großen‹ Zeit), die sich nie als Partei verstanden hat und auch nie als solche betrachtet wurde.

Es ging um Otto Strasser, nicht Gregor Strasser.

Es ging um irgendeinen Zusammenhang zwischen Nationalsozialismus oder NSDAP einerseits und Otto Straßer andererseits. Gregor war der einzige Zusammenhang, der fassbar war, jedenfalls für ganz Dumme. Da du geruhst, deine Weisheit für dich zu behalten, bleibt ja nur Raten. Sobald Otto sich mit Gregor zerstritten hatte, taucht er überhaupt nicht mehr auf (natürlich geht seine Biografie weiter). Ein deutlicher Hinweis darauf, dass Otto Straßer allenfalls eine Fußnote für die ganzen Ereignisse war.

Es ist mir egal, ob DU diese Aussage getätigt hast. Der Ursprung dieser Diskussion dreht sich hingegen genau darum. Ansonsten wäre diese Diskussion nie entstanden.

Du hast zu mir gesagt, dass du auf die Antwort auf die Frage wartest, aber willst das auf einmal nicht an mich gerichtet verstanden wissen. Klar, red halt zu mir, weil du jemand anderen ansprechen willst, das begreift jeder, bis auf die ganz Dummen. Die denken (oder dachten bisher), man wendet sich mit einer Frage an den, von dem man eine Antwort erwartet. Wäre ich kein ganz Dummer, hätte ich jetzt was dazu gelernt. Habe ich zum Glück nicht.

Der Ursprung dieser Diskussion dreht sich hingegen genau darum. Ansonsten wäre diese Diskussion nie entstanden.

Mal wieder Rechthaberei, es ist so ermüdend … Die banale Wahrheit ist, dass du mir eine These zugeschrieben hast, die ich nicht vertreten habe. Du hättest dich einfach formlos für deinen Irrtum entschuldigen können (zumal er nicht gerade gravierend war), aber Irrtümer sind etwas für andere, dir liegen sie fern.

Guildo@feddit.de on 01 Nov 2023 11:03 collapse

der Nationalsozialismus aber ohne NSDAP

Eben nicht, weil der Nationalsozialismus durch die NSDAP geprägt wurde.

Der Nationalsozialismus ist nicht durch die NSDAP entstanden, sondern umgekehrt.

Die NSDAP ist durch den Nationalsozialismus entstanden? Das ist historisch absoluter Blödsinn, weil die einzelnen Akteure der NSDAP durchaus unterschiedliche Ansichten hatten, die durch die Führung zu einer ganz speziellen Ausprägung geführt haben. Darum doch auch das Beispiel der Organisation Consul und Otto Strassers. Ob du Anhänger des Nationalismus oder der NSDAP bist macht kaum ein Unterschied. Ich verweise gerne wieder auf das Beispiel Otto Strassers. Du kannst dir aber auch gerne nochmal den Artikel zu Björn Höcke durchlesen. Es sind mehrere Kriterien getroffen worden und diese wurden mit der Ideologie der Nationalsozialisten verglichen. Anhand vieler Übereinstimmungen, darunter der Glaube an einer Führerschaft, begünstigen schließlich das letztendliche Urteil. Die Strassers hingegen waren nicht von dieser kollektiven Führung überzeugt, waren aber trotzdem Nazis, weil sie Mitglieder der NSDAP waren.

Du hättest dich einfach formlos für deinen Irrtum entschuldigen können (zumal er nicht gerade gravierend war), aber Irrtümer sind etwas für andere, dir liegen sie fern.

Ich sehe nicht wo ich hier einen Fehler gemacht haben sollte.

tryptaminev@feddit.de on 30 Oct 2023 15:00 collapse

Ach ja, der gute alte Distanzierungsvorwurf.

Stellst du den eigentlich auch bei all eden deutschen Unternehmen, Parteien, Vereinen und sonstigen Strukturen, die nicht nur vom Namen, sondern auch personell und finanziell aus dem dritten Reich hervorgegangen, bzw. in diesem profitiert haben?

Ich habe nämlich das Gefühl, dass man Distanzierungund noch dazu Namensänderung nur von progressiven, ökologischen und sozialen Gruppen fordert, aber bei konservativen und reaktionären Gruppen einfach hinnimmt.

punkisundead@slrpnk.net on 30 Oct 2023 09:59 next collapse

Ich find Hasan ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Menschen proaktiv gegen den Vorwurf des Antisemitismus schützen oder ihn versuchen ins Lächerliche zu ziehen. Ich glaube deshalb werden solche Artikel vieler seiner Follower auch nicht zum Umdenken bewegen, denn das Umfeld hat sich über Jahre gegen Kritik an ihrem antisemitischen Verhalten immunisiert.

sebsch@discuss.tchncs.de on 30 Oct 2023 10:43 collapse

Ich finde es erstaunlich gut wie die FFF mit ihren ubooten umgeht. Der rechtsliberalen Tagesspiegel hilft ihnen beim aufdecken und gibt der Bewegung Rückendeckung. So gut muss man erstmal kommunizieren dass dein stand so gut ist, dass die ewiggestrigen wadenbeisser dich unterstützten.