Kernenergie wird teurer: Strompreis in Frankreich steigt (www.zdf.de)
from muelltonne@feddit.de to dach@feddit.de on 28 Jan 2024 10:29
https://feddit.de/post/8331863

#dach

threaded - newest

Captain_Baka@feddit.de on 28 Jan 2024 10:32 next collapse

Ja wie kann denn das nur sein? Atomstrom ist doch so günstig und toll? /s

tryptaminev@feddit.de on 28 Jan 2024 12:21 next collapse

Ist er auch, wenn der Staat die Forschung, Investitionen und Ewigkeitslasten zahlt, du als privater Unternehmer aber die Gewinne für dich rausziehen darfst.

AnAngryAlpaca@feddit.de on 28 Jan 2024 13:44 collapse

War er ja auch in den 60ern, bevor es die ersten Zwischenfälle, Unfälle und verschärften Regulierung gab und die Kraftwerke besser gegen alle möglichen Störfälle abgesichert werden müssten. Also zumindest im Westen, im Osten war Atomstrom ziemlich billig…

germanatlas@lemmy.blahaj.zone on 28 Jan 2024 10:37 next collapse

Also steht Paris bald wieder in Flammen?

alleycat@feddit.de on 28 Jan 2024 10:42 next collapse

ZDF hat die Kommata vergessen. 4,2ct statt 42ct auf 7ct statt 70ct pro KWh. Hier ein besserer Artikel: klimareporter.de/…/atomstrom-in-frankreich-wird-d…

edit:

In der ersten Fassung dieses Beitrages war von einem festgelegten Preis von bisher 42 Cent pro Kilowattstunde die Rede und dass EDF den Atomstrom ab 2026 für 70 Cent die Kilowattstunde verkaufen wolle. Richtig ist aber, dass EDF bisher für 42 Euro die Megawattstunde verkauft und ab 2026 für 70 Euro die Megawattstunde verkaufen will. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Killing_Spark@feddit.de on 28 Jan 2024 11:40 next collapse

Wow das ist ja wirklich ein Tiefenrekord. Die Größenordnungen sollte man schon kennen

Cokeser@feddit.de on 28 Jan 2024 11:57 next collapse

Sehr lesenswert, danke!

d_k_bo@feddit.de on 28 Jan 2024 12:31 collapse

Nein, das stimmt schon wie es im Artikel steht. Die Rede ist von Megawattstunden, eine übliche Einheit in dem Kontext. 42 €/MWh = 4,2 ct/kWh; 70 €/MWh = 7ct/kWh.

alleycat@feddit.de on 28 Jan 2024 13:29 collapse

Es war tatsächlich falsch im Artikel, wurde aber korrigiert. Siehe Edit.

d_k_bo@feddit.de on 28 Jan 2024 18:44 collapse

Den haben sie tatsächlich auch erst später hinzugefügt, mein Browser hat noch eine Version ohne Korrekturhinweis gespeichert.

Wirrvogel@feddit.de on 28 Jan 2024 13:03 collapse

Der staatliche Atomkonzern EDF hat Schulden, fast 65 Milliarden. Ein Grund: Bisher musste er einen Teil seines Atomstroms zu einem festgelegten Preis verkaufen - bisher für 42 Euro pro Megawattstunde, deutlich unter den Produktionskosten.

Das ist tatsächlich nur ein Grund, andere Gründe:

  • Finnland: Olkiluoto-3 (OL3) hat nach 14 Jahren Verzögerung den regulären Betrieb aufgenommen, obwohl das Atomkraftwerk zu einem Festpreis von rund 3 Mrd. Euro geliefert wurde, belaufen sich die Kosten für das Konsortium mittlerweile auf mindestens 11 Mrd. Euro. Die Milliarden-Differenz geht zulasten des Konsortiums. Das Konsortium: bestehend aus Areva GmbH, Areva NP SAS (heute Framatome/EDF) und Siemens AG

  • United Kingdom: sonnenseite.com/…/atomdesaster-in-england-setzt-s…
    reuters.com/…/france-seeks-more-uk-government-fun…

This week EDF pushed back the start date of the plant to at least 2029 from the previous mid-2027 target, with a new estimated cost of between 31 billion and 34 billion pounds ($43.06 billion) based on 2015 values, up from an earlier, most recent 25-26 billion pound estimate.

Fertig sein sollte es ursprünglich sogar 2017 und natürlich deutlich weniger kosten als die 25-26 Milliarden, denn die sind schon die x-te Erhöhung gewesen und immer noch nicht genug. Dem chinesischen Teilhaber gehören 33% des Kraftwerks zu einem Festpreis und die Chinesen weigern sich auch mehr zu bezahlen und keiner weiß wer jetzt zahlt weil EDF ist schon wegen allein der Kraftwerke in Frankreich in den Miesen.

In UK wird übrigens mit 14 Cent Erzeugerkosten pro kWh oder 140 Euro pro Megawattstunde gerechnet, das ist doppelt so viel wie man jetzt in Frankreich zuzugeben bereit ist, aber dort wird das auch mindestens (weil ich glaube nicht, dass die in UK ehrlich sind wie teuer es wird) so teuer sein, das traut man sich nur noch nicht zu sagen.

Für die zukünftig eigentlich geplanten Kraftwerke in UK gibt es keine Investoren mehr, wer will auch in ein Milliardengrab investieren? Die Regierung hat sogar angeboten das investierte Geld speziell zu schützen und Gewinne teilweise voraus auszubezahlen (extremst schräg) und trotzdem gibt keiner mehr Geld.

Die Franzosen investieren jetzt in Offshore Windkraft und haben riesige Probleme das den Bürgern zu vermitteln, weil das natürlich auch Unsummen verschlingt. Blöd wenn man zwei Jahrzehnte lang die Atomkraft als das billige Allheilmittel propagandiert hat. EDF wird derzeit aus Mitteln finanziert die aus einem Fond in Frankreich genommen werden, der eigentlich Sozialwohnungen finanzieren sollte…

Das ist alles so ein Sumpf und so offensichtlich eine schlechte Idee, aber unsere PolitikerInnen können es nicht lassen:

sueddeutsche.de/…/energiepolitik-fdp-will-zurueck…
faz.net/…/kein-totes-pferd-fdp-cdu-und-afd-offen-…