Lauterbachs Homöopathie-Pläne wohl auf der Kippe (www.tagesschau.de)
from diesisteinusername@feddit.de to dach@feddit.de on 05 Apr 2024 19:10
https://feddit.de/post/10766731

#dach

threaded - newest

punkisundead@slrpnk.net on 05 Apr 2024 20:23 next collapse

Vor allem das grüne Milieu im Südwesten rebellierte in den vergangenen Wochen: Baden-Württembergs grüner Gesundheitsminister Manfred Lucha kritisierte Lauterbachs Vorstoß als “scheinheilig”. “Viele Menschen vertrauen der Homöopathie, weil sie offensichtlich gute Erfahrungen damit haben”, sagte Lucha dem SWR. Die grüne Landesvorsitzende Lena Schwelling klagte schon 2022 über einen “Kreuzzug gegen die Homöopathie”. 

Für die Südwest-Grünen ist das wohl auch Standortpolitik: Große Hersteller haben ihren Sitz im Ländle, etwa WALA Heilmittel im schwäbischen Bad Boll. Der Schweizer Hersteller Weleda, der am Standort Schwäbisch Gmünd fast 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, rief dazu auf, gegen Lauterbachs Pläne zu protestieren.

Süddeutschland ist eine Eaoterik Hochburg und die Grünen profitieren davon

yetAnotherUser@feddit.de on 07 Apr 2024 13:21 collapse

Hm, ich bin beinahe zwiegespalten.

Homöopathie ist nichts als massenhafter Betrug, der von den Nazis stark gefördert wurde.

Wenn die BW Grünen aber gegen Homöopathie vorgehen wird die BW CDU wahrscheinlich 40% der Stimmen bekommen und alles wird nur noch schlimmer hier in BW. Die Grünen sind ja schon so schwarz wie möglich, ich möchte nicht, dass die CDU noch mehr Einfluss bekommt.

Anderenortsfalsch@discuss.tchncs.de on 08 Apr 2024 14:20 collapse

Als Mitglied der Grünen in BW verstehe ich deinen Gedankengang nur zu gut. Trotzdem muss man innerhalb der Partei gegen die Esotherik immer wieder aufstehen egal wie mühsam das ist. Es fängt mit Zuckerkügelchen an und endet leider nicht bei Impfgegnerschaft. Egal wie oft wir EsotherikgegnerInnen in der Partei erfolgreich gegen halten es kriecht immer wieder aus einer Ecke hervor. Einfach nicht los zu werden und ich versuch das seit Parteigründung.

jlow@beehaw.org on 05 Apr 2024 20:58 next collapse

🤦‍♀️🤬

jlow@beehaw.org on 05 Apr 2024 21:02 collapse

Wenn mal nich die Fick-Den-Planeten-Partei alles torpediert was auch nur den Anschein erweckt ansatzweise sinnvoll zu sein machen es jetzt sie Grünen? Wtf. Na ja, immerhin hamses mit dem Kiffen endlich hinbekommen (auch wenn mir persönlich Tempo 130 (oder 100) lieber gewesen wäre).

Karyoplasma@discuss.tchncs.de on 05 Apr 2024 19:41 next collapse

Bizarrowelt.

DrunkenPirate@feddit.de on 06 Apr 2024 05:14 collapse

Das sind noch Restteile aus den Anfangsjahren der Grünen. Dieses esoterisch-ökologisch-völkische kann man durchaus auch bei der Afd finden. Das ist dann der Bogen, der erklärt, warum viele Esoteriker bei den Schwurblern und Afd‘lern mitmischen. Völkisch ist btw im Südwesten hoch im Kurs. Hoffentlich bleiben die bei den Grünen und biegen nicht rechts ab. Wenn Globuli denen hilft rechtsstaatlich zu bleiben, dass lasst denen doch ihre bunten Drops.

federalreverse@feddit.de on 06 Apr 2024 07:38 next collapse

Funktioniert völkische Ideologie deiner Meinung nach zusammen mit linker Ideologie? Das wäre mir nämlich neu.

DrunkenPirate@feddit.de on 06 Apr 2024 08:36 collapse

Der gemeinsame Nenner ist das Anti-Amerikanische, Anti-Kapitalistische und das Anti-Establishment /-Elitäre.

Karyoplasma@discuss.tchncs.de on 06 Apr 2024 13:40 collapse

Völkisch ist btw im Südwesten hoch im Kurs.

Kann ich bestätigen, bin Saarländer.

SpeziSuchtel@feddit.de on 06 Apr 2024 22:38 collapse

In BaWü ist vor Allem in Stuttgart eine richtige Schwurbler-Hochburg. Manches davon hat sich glaube ich auch bei den Hardcore-Protestanten der S21-Demos ausgebreitet.

In Heidelberg und Freiburg sind zum Glück viele Mediziner und Wissenschaftler, da scheint sich Homöopathie zum Glück nicht so auszubreiten.

Loki@feddit.de on 06 Apr 2024 06:22 next collapse

Das kann doch echt nicht wahr sein. Den Leuten die Zuckerkügelchen zahlen und ich kann mir im Moment keine neue Brille leisten, weil es nicht übernommen wird. Wtf?

federalreverse@feddit.de on 06 Apr 2024 08:02 collapse

Die Einsparungen seien minimal, es sei eine “Debatte über Nebenschauplätze”, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Janosch Dahmen, im Januar 2024.

Wenn wir jetzt mal annehmen, dass Herr Dahmen hier nicht lügt, dann ist die Übernahme von Kosten für Homöopathika nicht der Grund, warum du keine Brille bezahlt bekommst.

aaaaaaaaargh@feddit.de on 06 Apr 2024 09:19 next collapse

Nein, aber es ändert nichts daran, dass einerseits nutzloser bis schädlicher Schwachsinn bezahlt wird, aber andererseits keine Brille. Da ist ein wtf schon angebracht.

federalreverse@feddit.de on 06 Apr 2024 11:46 collapse

Ich habe nichts gegen die Einzelargumente (also “Homöopathie zu bezahlen ist Unsinn” & “Brillen sollten wahrscheinlich bezahlt werden”). Mich hatte nur die Verkettung gestört, vor allem da Brillen um ein Vielfaches teurer als Globuli sein dürften.

Kornblumenratte@feddit.de on 06 Apr 2024 14:16 collapse

Auch Homöopathie wird nicht einfach “übernommen”, je nach Kasse gibt es bestimmte Höchstsätze:

experten.de/…/homoeopathie-diese-zusatzleistungen…

Bei Hilfsmitteln wie Brillen ist es ähnlich, hier werden auch nur bestimmte Sätze für minimal funktionelle Hilfsmittel in bestimmten Mindestabständen übernommen. Es wäre also überhaupt kein Problem, das jetzt in die Homöopathie gehende Budget auf Brillen umzulegen – das “Kassengestell” ist dann vielleicht ein Drahtbügel und als Gläser gäbe es nur geschliffenes Fensterglas, aber möglich wäre es.

Es ist einfach unverständlich, warum eines der häufigsten unverzichtbaren und lebensnotwendigen Hilfsmittel aus der GKV ausgeschlossen wurde.

cucumber_sandwich@lemmy.world on 08 Apr 2024 18:28 collapse

Bei Homöopathie gibt es kein minimal funktionell. Das ist ja der Punkt.

[deleted] on 06 Apr 2024 09:44 next collapse
.
Loki@feddit.de on 06 Apr 2024 20:02 next collapse

Ich sagte ja auch “und” und nicht “deswegen”. Mir ist schon bewusst, dass die Einsparungen mir keine Brille zahlen können.

Fakt ist aber nunmal, dass die Wirksamkeit meiner Brille erwiesen ist, ich aber keinen Cent dafür von der Krankenkasse erwarten darf. Homöopathie (und Anthroposophie etc.) hingegen wirkt nicht und wird trotzdem zum Teil übernommen

Flipper@feddit.de on 07 Apr 2024 09:28 collapse

Es ist vielleicht ein Nebenschauplatz, aber hier geht es ums Prinzip.

revisable677@feddit.de on 06 Apr 2024 11:37 next collapse

Et tu Grünen?

barbara@lemmy.ml on 13 Apr 2024 20:44 collapse

Warum ist sowas nicht in der Verfassung geregelt?