Wirtschaft - Freizeitpark Deutschland? DIW-Präsident Fratzscher kritisiert Forderungen nach Mehrarbeit (www.deutschlandfunk.de)
from karpfenkalender@feddit.de to dach@feddit.de on 06 May 2024 11:10
https://feddit.de/post/11801896

#dach

threaded - newest

connaisseur@lemmy.ca on 06 May 2024 11:17 next collapse

Fratzscher krtisierte in diesem Zusammenhang erneut den Vorstoß von Union und FDP, Überstunden steuerlich zu begünstigen: „Das fördert alte Rollenbilder, kostet den Staat viel Geld, führt aber nicht zu mehr Produktivität.“ Studien zeigten, dass weniger Wochenarbeitszeit sogar zu mehr Produktivität führen könne, weil Arbeitnehmer motivierter und ausgeruhter zu Arbeit kämen. „Quantität bedeute eben nicht mehr Qualität“, betonte Fratzscher.

Beim konservativen Publikum lässt sich mit solchen fundierten Aussagen nur schlecht Wahlkampf machen.

ValiantDust@feddit.de on 06 May 2024 11:23 next collapse

Nachher haben die Leute außerhalb der Arbeit noch Zeit und Energie sich Gedanken zu machen, sich weiterzubilden oder sich zu organisieren. Wer kann das wollen?

federalreverse@feddit.de on 06 May 2024 13:00 collapse

Wobei es da definitiv Abstufungen gibt, insbesondere beim Unterschied zwischen primär körperlicher und primär geistiger Arbeit.

whome@discuss.tchncs.de on 08 May 2024 06:20 collapse

Aber beide Arbeitsformen profitieren von geringerer Arbeitszeit. Der Mensch der primär körperlich arbeitet würde dadurch hoffentlich länger leben und gesünder aus seinem Arbeitsleben gehen, während der “kopfarbeitende” Mensch primär psychologische Vorteile davon hätte.

pulsey@feddit.de on 07 May 2024 06:52 collapse

Wessen Wohlstand? Meiner ist es nicht.