Rasierklingen-Falle im Wahlkampf: Hamburger SPD-Politiker verletzt (www.taz.de)
from THTR300@feddit.de to dach@feddit.de on 17 May 13:10
https://feddit.de/post/12185263

#dach

threaded - newest

aksdb@lemmy.world on 17 May 19:59 collapse

Hmm, klingt irgendwie ein bisschen wild. Eine einzelne Klinge? Da ist doch die Chance super gering, dass das potenzielle Opfer da ausgerechnet reingreift. Würde man da nicht sehr viele Klingen platzieren?

Ich könnte mir eher vorstellen, dass jemand sich ein Werkzeug zum Abschneiden der Plakate gebaut hat und beim Einsatz ist dann die schlecht befestigte Klinge im bzw am Plakat stecken oder kleben geblieben.

Tryptaminev@lemm.ee on 18 May 13:21 collapse

Doch als er die Rückseite betrachtete, sah er am Rand der Holzfläche eine mit Klebeband befestigte Rasierklinge.

Außerdem ist es völlig unmöglich mit Rasierklingen so ein “Werkzeug” zu bauen. im normalen Einsatz sind sie ja gerade dafür in einen Hobel eingespannt zu werden, damit man sich nicht verletzt.

Und nen Cuttermesser oder nen kleinen Seitenschneider gibts für ein paar Euros im Baumarkt.

Klingenrenner@feddit.de on 18 May 14:10 collapse

Ich hab in einem anderen Post gelesen, dass Cutter Messer eine zu lange Klinge haben und von der Polizei als verbotenes Messer gewertet werden können. Bekommst dann quasi zwei Anzeigen, einmal wegen Plakat abhängen und eine für zu lange Klinge.

EunieIsTheBus@feddit.de on 18 May 15:37 collapse

Nutzername prüft aus