Tagesaktuelle Studie zur Qualität von Internetübsetzungen (Nummer 2 hat mich überrascht!)
from Anekdoteles@feddit.de to dach@feddit.de on 01 Apr 2024 08:44
https://feddit.de/post/10629119

Google hat die Erwartungen genau erfüllt, ist es ja auch eine Übersetzungsengine, die das letzte mal zur Einführung des Smartphones beeindruckend war:

Von Deepl bin ich enttäuscht, denn ich hatte erwartet, dass die Seite sogar den Kontext richtig übersetzen würde, also “Wann Bubatz legal?” als etwas wie “When will it be legalized?”. Weit gefehlt

Auch bei der frohen Osterbotschaft ist die Übersetzung ungenügend.

Es ist offensichtlich, dass DeepL nicht einmal weiß, worum es geht

Schauen wir uns “unsmarte” Übersetzer an. Zuerst einen Wettbewerber, den viele noch als Anbieter von gebundenen Papiersammlungen kennen:

Leo kennt es leider auch nicht

Der Sieger ist die Schwarmintelligenz, die hier wieder einmal das Meisterrennen macht:

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

#dach

threaded - newest

Gieselbrecht@feddit.de on 01 Apr 2024 09:00 next collapse

Danke für deine Mühe! Bei Deepl ist zweimal dasselbe Bild drin :)

Anekdoteles@feddit.de on 01 Apr 2024 09:10 collapse

Gerne und vielen Dank für den Hinweis. Ich habe es korrigiert.

KISSmyOS@feddit.de on 01 Apr 2024 09:17 next collapse

<img alt="" src="https://i.imgflip.com/8l5jdr.jpg">

Captain_Baka@feddit.de on 01 Apr 2024 09:24 collapse

Gerade ausprobiert, gleiches Ergebnis wie Google.

Anekdoteles@feddit.de on 01 Apr 2024 10:26 collapse

Unser künftiger Herr und Gebieter löst die Aufgabe allerdings mit Bravour:

<img alt="" src="https://feddit.de/pictrs/image/c6977846-6c6e-4b34-8c17-f1e235588237.png">

flora_explora@beehaw.org on 01 Apr 2024 09:42 collapse

Also vielleicht hab ich was nicht mitbekommen, aber benutzt irgendwer tatsächlich “Bubatz” im allgemeinen Sprachgebrauch? Persönlich finde ich es ein hässliches Wort und niemand kiffendes, den ich kenne, hat das je gesagt.

Ah ja, wiktionary hat folgendes dazu zu sagen:

Dieser Ausdruck wird vorwiegend im Internet verwendet und ist sprachwissenschaftlich nicht erfasst. In der gesprochenen Sprache findet „Bubatz“ eher keine Verwendung, die Schreibweise ist nicht verbindlich und kann variieren.

Also warum der ganze Wind um dieses Wort?

poVoq@slrpnk.net on 01 Apr 2024 10:45 next collapse

Ist wahrscheinlich was süddeutsches, wie immer bei so merkwürdigen Wörtern ;)

ErwinLottemann@feddit.de on 01 Apr 2024 11:17 next collapse

ahaha dachte süddeutsches wegen wind

KISSmyOS@feddit.de on 01 Apr 2024 14:47 collapse

Bin aus Süddeutschland und kenne “Bubatz” nur von Feddit.

poVoq@slrpnk.net on 01 Apr 2024 14:54 collapse

Ja, ich hab mal recherchiert und ist wirklich weder speziell süddeutsch noch österreichisch.

Zacryon@feddit.de on 01 Apr 2024 11:29 next collapse

Gestern erst habe ich jemand Kiffenden dies sagen hören.

poVoq@slrpnk.net on 01 Apr 2024 14:53 collapse

Hab was gefunden:

Ein neueres, in der deutschsprachigen Hip-Hop-Szene verbreitetes Synonym für Joint ist „Bubatz.“ Im Song „Weil ein Adler nicht mit Tauben fliegt“ von Rapper Nimo heißt es zum Beispiel: „Trink ein Becher, rauch ein Bubatz“. Woher genau das Wort stammt, ist nicht gesichert. Das Leibniz-Institut für deutsche Sprache (IDS) schreibt dazu bei „X“ (vormals Twitter): „Das Wort geht ggf. auf „Baba Kush“ zurück: „Babak ist persisch und bedeutet ‚Kleiner Vater‘.“ Kush hingegen ist eine Bezeichnung für als hochwertig geltende Cannabis-Sorten, die aus einer Anbauregion im Hindukush stammen.

Bin ich wohl nur zu alt für ;)

flora_explora@beehaw.org on 01 Apr 2024 15:37 collapse

Oder hörst nicht genug Hip Hop? Ich will mich nicht gegen neue Wörter sperren und sollen alle machen, wie sie wollen. Aber bei so Trend-Wörtern, die man dann zwanghaft verwenden muss, um auch dazuzugehören, sperre ich mich dann dagegen. Wenn man also Bubatz verwendet, weils sich gut anfühlt, nur zu. Aber diesen ganzen Hype drum find ich affig…